• Dein Sendeplatz. Du machst FS1.

    Dein Sendeplatz. Du machst FS1.

  • Kult. Kultur zum Mitmachen. Du bist dabei.

    Kult. Kultur zum Mitmachen. Du bist dabei.

  • Das offene Format für Deine Themen. Red´ mit.

    Das offene Format für Deine Themen. Red´ mit.

  • We will rock you. Rock mit.

    We will rock you. Rock mit.

In eigener Sache: Stellungnahme von FS1 bezüglich Vorwürfen der FPÖ „Verschwörungsfernsehen mit Steuergeldern“ vom 30.3.2018

Das Salzburger Freie Fernsehen FS1 ist ein parteipolitisch unabhängiges Bürger- und Ausbildungsfernsehen, in dem die Salzburger Bevölkerung in TV und Videoproduktion qualifiziert und ihre Inhalte gesendet werden. Gleichzeitig nimmt eine Vielzahl an Institutionen – von Mozarteum, Universität Salzburg, Pädagogische Hochschule bis zu Rockhouse und viele andere mehr – unseren Sender in Anspruch und bewerben Kultur, Musik, Film, Soziales, Politik, Zivilgesellschaft aus Salzburg im Bundesland und österreichweit.

Strenge Richtlinien für Inhalte

Diese Offenheit eines Gemeinschaftsssenders, wo grundsätzlich jede/r willkommen ist, bedeutet auch, daß  strenge und umfassende Richtlinien gelten müssen, nach denen ein Programm für OnAir zugelassen wird. Ausgeschlossen wird  Rassismus, Sexismus, Demokratiefeindlichkeit und Propaganda für Religionen und politische Parteien. Weiters gilt der Ehrenkodex des österreichischen Presserats und die Charta Community Fernsehen Österreich, die diese umfassenden Richtlinien ergänzen.

Im Februar 2018 wurden Zulieferungen des YouTube-Kanals „Krypto TV“ wegen möglicher Verstöße gegen die Senderichtlinien ruhend gestellt. FS1 hatte schon vorher einzelne Sendungen abgelehnt beziehungsweise wieder aus dem Programm genommen.
KryptoTV ist Mitglied im Verein der SendungsmacherInnen von FS1. Sendeinhalte von SendungsmacherInnen, die den offenen Zugang zur freien Meinungsäußerung nutzen, werden bezüglich geltender Richtlinien überprüft, aber nicht nach subjektiven Gesichtspunkten zensuriert. Diese Prüfung ist noch nicht abgeschloßen, wird aber sowohl im Sinne der Förderung von freier Meinungsäußerung als Basis einer demokratischen Gesellschaft, als auch unter Beachtung der Charta der Community Fernsehen Österreich sehr ernst genommen.

Einzelfall in einem vielfältigen Programm

Wir möchten festhalten, daß dies ein Einzelfall in einer Vielzahl von Programmen und Sendungen vieler Engagierter und Volontären auf FS1 ist. Aus diesem einen Programm, das nur fallweise übernommen wurde, seit mehr als einem Monat ruht und gerade überprüft wird, heute „Verschwörungsfernsehen“ für den gesamten Sender abzuleiten erscheint dem aktuellen Wahlkampf zur Landtagswahl 2018 geschuldet und eine unangemessene Übertreibung.

FS1 erhält für seine Aufgaben – Medienbildung und Zugang der Bürger und Bürgerinnen von Salzburg zu TV-Sendeflächen – nationale Mittel aus Rundfunkgebühren und regionale Kofinanzierungen von Stadt und Land Salzburg. Weiters werden Projekte wie die „Salzburg:Film:Edition“, der „Gemeinderat Salzburg Livestream“ oder „Jugendredewettbewerb TV“ im Auftrag von Stadt und Land durchgeführt. Für medienkulturelle Veranstaltungen in Salzburg wie dem Nachwuchsfilmfestival Juvinale, dem „EuRegio Kinder- und Jugendfilmfest“ oder auch dem „Digital Spring Festival“ ist FS1 wichtiger Kooperationspartner.

All diese Förderungen und Finanzierungen sind hochtransparent auf der FS1-Website veröffentlicht, sind also kein Geheimnis und finden sich laufend in den Kulturberichten von Stadt und Land.

Geschäftsführung FS1 - Community TV Salzburg Gemeinnützige BetriebsgesmbH
Alf Altendorf - Kaufmännisch, Markus Weisheitinger-Herrmann - Programm

Gepostet am 04/01/18 von  Alf Altendorf, Markus Weisheitinger-Herrmann
Kategorie: Dein FS1
teaser