• Dein Sendeplatz. Du machst FS1.

    Dein Sendeplatz. Du machst FS1.

  • Kult. Kultur zum Mitmachen. Du bist dabei.

    Kult. Kultur zum Mitmachen. Du bist dabei.

  • Das offene Format für Deine Themen. Red´ mit.

    Das offene Format für Deine Themen. Red´ mit.

  • We will rock you. Rock mit.

    We will rock you. Rock mit.

#Stimmlagen: Zum Programmschwerpunkt gibt es diese Woche drei Beiträge auf FS1 zu sehen

Neben dem FS1 Politik-Talk von unten. BürgerInnen reden Klartext. senden wir diese Woche ab Mittwoch, 4.Oktober 2017, auch zwei Radio on TV Formate vom Freien Radio Freistadt und dem Campus & City Radio St. Pölten.


Im Oktober informieren und diskutieren 14 Freie Radios und 3 Community TVs täglich und bundesweit von unten, so auch FS1. Kritisch und informativ spüren wir die Stimmlagen auf, die andernorts nicht zu hören sind. Diese Woche zeigen wir drei Sendungen zum Thema.

FS1: Politik-Talk von unten. BürgerInnen reden Klartext
Weniger Steuern, geringere Mieten, weniger Zuwanderung, oder mehr Freihandel: Die Wahlkampfparolen der Parteien haben wir zur Genüge gehört. Doch wie verfolgen die WählerInnen den Wahlkampf? Was erwarten sie sich von Politikern und wie soll es mit Österreich weiter gehen? Im FS1-Studio im Salzburger Kunstquartier diskutieren dazu BürgerInnen aus verschiedenen Alters- und Berufsgruppen.

Freies Radio Freistadt: Nach der Wahl ist vor der Wahl
Wie alle Freien Radios wird auch das  Freie Radio Freistadt (FRF) aktiv genutzt von Menschen, die ein Anliegen haben, die unsere Gesellschaft verändern wollen. Drei solche Menschen, die sich Jahr und Tag engagieren, haben wir zu einem Gespräch eingeladen – SendungsmacherInnen, die außer ihrer Aktivität im Radio verschiedene andere Arten des Aktivismus pflegen, um auf die öffentliche Meinung einzuwirken.

Sich in ein politisches Amt wählen zu lassen, ist eine Möglichkeit, sich zu engagieren. Eine andere ist es, eine BürgerInneninitiative zu gründen. Oder man tritt als Einzelperson in Kontakt mit Personen und Gremien, die Entscheidungsbefugnisse bezüglich unserer Gesellschaft haben. Aus ihrer aktivistischen Praxis haben unsere drei Gäste einen differenzierten Blick auf die Möglichkeiten sich einzubringen – über das Ankreuzen einer Partei in der Wahlkabine hinaus.  

Campus & City Radio St. Pölten: Jugend ohne Politik? Ein Studiogespräch mit jungen Menschen
Das CR 94.4 Team geht in dieser Sendung der Frage nach, ob sich junge Menschen wirklich nicht mehr für Politik interessieren, wie es ihnen gemeinhin vorgeworfen wird. Wir haben Interviews mit 16 und 17jährigen St. PöltnerInnen geführt und sie befragt, ob und wen sie wählen werden, und was sie sich von den PolitikerInnen erwarten.

Die Antworten bieten die Basis für eine Studiodiskussion mit zwei jungen Studierenden und Mag. Bernhard Heinzelmaier vom Institut für Jugendkulturforschung. Besprochen wird unter anderem auch die besorgniserregende Tatsache, dass sich junge Männer mit niedriger Bildung meist von der FPÖ angezogen fühlen. Die Fernsehversion der Radiosendung zeigt Videos von den vorab befragten Jugendlichen und die Diskussion im Studio.

Zur Homepage der #Stimmlagen geht es hier. Auf der FS1 Website sowie unserer Facebookseite informieren wir euch laufend. Die Sendezeiten zum aktuellen Wochenprogramm findet ihr ab morgen Mittwoch hier. Mit Ausblick auf die nächste Woche freuen wir uns auf Beiträge von OKTO, dorftv und Radio Freequenns

teaser