• Alpha Centauri to...

    Alpha Centauri to...

  • ...Zorro

    ...Zorro

 

Dein Sendeplatz für Spielfilme.


AITCH 

Tom lebte in einer nicht existenten Welt, bestehend aus Wundbenzin, Mescalin, LSD und Heroin. Sein einziges Verlangen war es an diese Stoffe zu kommen um mit ihnen seine kaputte Seele zu trösten. Ein Jahrzehnt lang war er süchtig, bis er begriff, dass er sein Leben so zerstört. Er wurde clean. Jedoch war es lediglich eine oberflächliche Heilung, ein Rückfall war nur eine Frage der Zeit. Ein Film von Adrian Goiginger (2010).

Bernds Finale

Der Aussenseiter Bernd wird von Mitschülern gemobbt, trifft seine große Liebe, kämpft um einen Ferienjob, sein Bruder nervt, flieht in die Musik... Eine subtil erzählte Alltags- und Liebesgeschichte. Gewalt hat viele Gesichter... Ein Film von Manuel Riemelmoser (2003), produziert von Aktion Film Salzburg.

Blumengießen

Der Film von Bernhard Wenger gewährt Einblick in 24 Stunden vom Leben dreier unterschiedlicher Charaktere. Nummer 1 erfährt, dass er nur noch 24 Stunden zu Leben hat. Nummer 2 hat nur eins im Kopf: Geld und Nummer 3 wird wiederum von seiner Freundin verlassen und versinkt in großen Geldproblemen. Diese Schicksalswege kreuzen sich nun und das Leben aller drei nimmt eine unerwartete Wendung ein.

Brandschutztür zur Hölle

Ein Film von den SchülerInnen des BRG Akademiestraße, der ein unschönes Kapitel österreichischer Geschichte aufrollt: Folter. Die ProduzentInnen befragen dafür Täter und Opfer und bringen haarsträubende Fakten ans Tageslicht. Ein Film den man auf jeden Fall bis zum Schluss sehen sollte! Entstanden in Kooperation mit dem Institut für Medienbildung.

Captain Mysterious

Die Fiction Serie auf FS1 - frisch importiert aus Australien: Captain Mysterious and the League of Awesome. Prädikat absolut sehenswert.

Das Große Erwachen

Kurzfilm von Adrian Goiginger mit Sonja Welter und Johannes Rankl

Das Kartenspiel

Der Film von Klara Plainer behandelt das Thema Ignoranz und mangelnde Kommunikationsfähigkeit. Es wird eine Alltagssituation in österreichischem Umfeld wiedergegeben, die uns jederzeit begegnen könnte. Bei dem Film handelt es sich um eine Momentaufnahme, die in nur einem Raum spielt. Nominated for "BEST FICTION SHORT" at London Student Film Festival, London.

Der Achte Tag

Das satirische Kurzfilmprojekt von Matthias Gugler thematisiert den Umgang mit der individuellen Zeit anhand des Lebens von Herrn Viktor Teiz. Herr Teiz versucht, seinen Alltag so effektiv wie möglich zu gestalten und ist bestrebt, jede Minute eines Tages sinnvoll zu nutzen. Für Herrn Teiz gilt: Zeit ist Leben. Verschwendest du Zeit, verschwendest du dein Leben. Als ihm ein amtliches Schreiben attestiert, dass er nur noch einen Tag zu leben hat, bricht Chaos in seinem systematisierten Alltag aus.

Feigenblatt & Hanf. Eine Lieb@s-Geschichte 

Feigenblatt & Hanf handelt von einer modernen Liebesgeschichte, vom Erwachsenwerden, der Auseinandersetzung mit Eltern, Lehrern und Drogen. Eva, die mit ihrer Clique gerne auf Abwegen unterwegs ist. Stefan, der ein erfolgreiches Schülerleben vorlebt, solange man nicht hinter die Fassaden blickt. Und Max, der große Macher, der nicht vorhat, ein 0815-Leben für sich zu erwählen. Ein Film von Jugend Bürmoos (2009).

Flashbug 

Ein Film Projekt der Medienklasse der PH-Salzburg unter Leitung von Wolf Hilzensauer. Das Projekt orientiert sich am Konzept "The story beyond the still" - die Aufgabe lautet: Erstellt einen Kurzfilm, der erklärt wie es zu dem Bild, das auch das Schlussbild im Film sein soll, gekommen ist. Hier: Ein Stofftier mit einer Sonnenbrille im Bücherregal.

Hamraz TV

Hamraz TV zeigt vor allem fiktionale und qualitativ sehr hochwertig produzierte Serien, in denen das Leben des Propheten Josef und der heiligen Maria filmisch aufgearbeitet wird. Die Serie ist vor allem durch ihren interreligiösen Bezug spannend und wird in englischer Übersetzung, sowie teilweise in persischer Sprache mit englischen Untertiteln ausgestrahlt.

Himmelreichgasse 13b 

Eine skurril-groteske Komödie der LAUBE Theaterwerkstatt. Die vom Koppler Regisseur Reinhold Tritscher geleitete „Theaterwerkstatt der LAUBE sozialpsychiatrische Aktivitäten GmbH für Menschen mit psychischen und sozialen Problemen“ gewährt nun Zutritt zur „Himmelreichgasse 13b“. Die „BewohnerInnen“ eines fiktiven Hauses treffen sich seit mehr als fünf Jahren einmal wöchentlich mit dem Koppler Regisseur und Schauspieler Reinhold Tritscher, um in Improvisationen ihre Sicht auf die Dinge der Welt darzulegen.

Kinderspiel

Der Film von Moritz Hauthaler ist ein einfühlsamer, subtil erzählter Kurzfilm. Statt Dialogen setzt der Regisseur auf eine starke Bildsprache. Mit dem unerwarteten Ende eröffnet der Film einen unvoreingenommenen Blick, der uns oft im Alltag fehlt. "Kinderspiel" hat 2012 beim Salzburger Jugendfilm und Videofestival Klappe 7_12 die Große Klappe gewonnen.

Kleines Püppchen, Teddybär

Wie aus Opfern auch Täter werden können, wie wichtig es ist bereits im Kindesalter über diese Thematik aufgeklärt zu werden und dass Missbrauch niemals verjährt, da er niemals vergessen wird - all diese Themen vereint der Kurzfilm "Kleines Püppchen, Teddybär". Ein Film von Manuela Schuster. Altersempfehlung: ab 14 Jahren.

Kreuzungen

Ein ungewöhnlich kurzweiliger Stummfilm in der Tradition des Slapstick der 30er Jahre von David Maislinger.

listen you may hear

Ein Schachspiel als Synonym für das Schlachtfeld einer zwischenmenschlichen Beziehung komplettiert durch eine emotionalisierende sowie rahmengebende Klavierkomposition. Ein Film von Benjamin Blaikner.

L'ombra della Morte

Die Stadt ist geteilt in 2 Hälften. Es regieren 2 Familienclans - Don Carlos und Don Vincenzos. Zwischen den Dons herrscht von jeher Krieg. Der einzig neutrale Verhandlungsort, an dem sie sich unbewaffnet gegenüber treten, ist das Restaurant Amici. Seit dem großem Blutbad vor einigen Jahren herrscht Frieden. Doch nachts, wenn es ruhig wird in den Straßen, wispern leise Stimmen Lómbra della Morte. Ein Film von Margit Haselwanter.

Mein Bruder

Kurzspielfilm von Bernhard Wenger

Nach Hause 

Die Trennung von seiner Lebensgefährtin zwingt einen jungen Mann, die Wohnung auszuräumen. Dabei findet er eine kleine, längst vergessene Kiste, in der er Kindheitserinnerungen aufbewahrt hat. Angespornt von diesem Fund macht er sich auf den Weg zu seinem Elternhaus, das er jahrelang schon nicht mehr besucht hat. Dort angekommen findet er jedoch etwas ganz anderes vor, als er erwartet hat. Ein Film von Rupert Höller.

Paulas Goldfisch 

Paula, gehörlose Jugendliche, kommt über die Sommerferien nach Hause aufs Land, sonst lebt sie in einem Heim für Hörbehinderte. Es kommt zu einer Affäre mit dem Nachbarssohn Anton. Anton begehrt sie, distanziert sich allerdings in der Dorföffentlichkeit von ihr und ihrem Verhältnis. So steht Paula bald alleine vor einer ungewollten Schwangerschaft, verbunden mit der nicht erfüllten Liebe und dem Gefühl des Ausgeschlossen-Seins auf dem Land. Ein Film von Markus Weisheitinger-Hermann (2005).

Sarah's Digital Angel

a fictitious doucmentary about children being implanted with GPS chips. Enjoy Lisa Thalhammer and Philipp Fussenegger recent work.

Solipsist

Seit Stunden steht der 25-jährige Pascal an der Kante eines Hochhausdachs und blickt in den tiefen Abgrund einer verhassten Großstadt. Für sein schief gelaufenes Leben gibt er sich nicht selbst die Schuld. Dann lässt er sich mit friedlich geschlossenen Augen fallen. Doch anstatt auf dem Straßenboden aufzuklatschen fällt er durch diesen als wäre er zähflüssig. Doch im Jenseits befindet er sich noch nicht... Ein Film von Jan Leitenbauer.

The Dumb Inventor"

Kurzfilm - „The Dumb Inventor“ erklärt wie man aus Schwarzweißfilm Farbfilm macht und wie Kühlschränke erkennen, was man essen soll. 

The Paris Film

"The Paris Film" ist ein spielerisches Rätsel über Entwurzelung und Verlust der Identität. Es ist auch eine visuelle Erkundung der verschiedenen Möglichkeiten wie eine Person mit einem architektonischen Raum interagieren kann. Es ist ein Blick auf die Rolle die Fotografien als Objekte einmal in unserem Leben gespielt haben. Ein Film von Anja Hitzenberger und Edward Ratliff.

Verloren ist in mit

Der Film handelt von dem Wegdriften eines Menschen in den Wahnsinn. Er landet in einer anderen Welt, einem gemalten Spiegelkabinett. Nach einer traumatischen Erfahrung im familiären Kontext bricht bei einem Mann im mittleren Alter eine Veranlagung zur Psychose durch und lässt ihn eine andere Welt betreten. Ein Film von Berthold Bock.

"WAM's Erben" Mozart 2006

Mit ‚WAMs Erben’, einem semidokumentarischen Mozartfilm im Mozartjahr von Daniel Paischer und Markus Schörghuber, bauen die Autoren auf die realisierbare Utopie des Films und eröffnen ‚mozartfreie Zonen’ in der Stadt Salzburg. Doch auch in diesen geht es nicht ganz mozartfrei zu – ganz im Gegenteil. ‚WAMs Erben’ ist ein ironisches Spiel mit Meinungen, wie sie in Salzburg polarisierter denn je in der Luft liegen.


Nach oben

teaser