• Alpha Centauri to...

    Alpha Centauri to...

  • ...Zorro

    ...Zorro

MARK TV

Nebst der bereits bestehenden Radiosendung  MARKradio auf der Radiofabrik gibt es nun ab sofort auch Mark TV. 

Das MARK ist eine Social-Profit-Organisation, d.h. unser Fokus liegt nicht auf monetären sondern sozialen Werten. Hauptaspekt unserer Arbeit ist die Förderung Jugendlicher und junger Erwachsener. Ausgangspunkt sämtlicher Aktivitäten ist unser offenes Freizeit- und Kulturhaus mit Schwerpunkt Musik – das MARK.freizeit.kultur in der Hannakstraße 17.

Kontakt: www.marksalzburg.at


Fernsehen zum Nachschaun:

Nach oben

Radio zum Nachhören:

MARKradio

Andi und Michi, zwei der Organisatoren der Salzburger Festspiele, geben einen Einblick in das Punk Festival Mitte Juli. Die Musik gibt einen Vorgeschmack auf die 20 Bands die dort zu sehen und hören sind.

Im MARK gibt es jetzt einen Gemeinschaftsgarten. Wer will kann vorbeikommen und mitmachen. Was es dort bis jetzt schon gibt und was noch gebraucht wird, erzählt Elisabeth, die sich dem Projekt angenommen hat.

Schreiben und Lesen – eine Kunst die nicht verloren gehen darf. Und damit das niemals passiert gibt es viele Nachwuchsautorinnen die sich auch dieses Jahr wieder bei „Wir lesen uns die Münder wund“ angemeldet haben. Zwei der drei Finalistinnen sind in der Sendung und tragen ihre Texte vor. Lisa, Mitorganisatorin und im Verein Erostepost, erklärt […]

Diesmal geht es fast nur um Musik. Bands mit Bezug zu Salzburg wie The Sellout oder Manawa, Necomer aus Deutschland wie Lucie Licht und Mainfelt, vier Jungs aus Südtirol, die kurz vor ihrem großen Durchbruch stehen (oder ihn vielleicht gerade haben). Alle haben neben guter Musik eins gemeinsam: super sympathisch!

Die aktuelle Ausstellung im MARK heißt „Chaos des Seins“. Natalie hat die Bilder zu dieser Ausstellung gezeichnet und sprich in MARKradio über ihre Kunst, was man darin sehen kann und was es für sie bedeutet diese Bilder zu zeichnen.

Der junge, ambitionierte Fotograph Miki fotographiert für sein Leben gern. In seiner Austellung im MARK hat er Obdachlose in Wien und Salzburg abgelichtet und so Aufmerksamkeit für die geschaffen, die sonst meist nicht beachtet werden. In der Sendung erzählt er von seinem Projekt und von den Geschichten der Obdachlosen.

The Sellout sind vier Jungs die sich der Rockmusik widmen. Drei von ihnen waren bei MARKradio und haben durch ihre Leichtigkeit und ihren Spaß unsere Moderatorin Koni durcheinander gebracht und den Ernst fast immer beiseite gelassen. Auch wenn die Jungs sehr lustig sind, nehmen sie ihre Musik sehr ernst. Am 22. Februar spielen sie im MARK.

Der Verein Edelbrand will den musikalischen Austausch in Österreich fördern und unterstützt so Bands außerhalb ihrer Stadtgrenzen zu spielen. Im MARK veranstalten sie ab sofort jeden letzten Donnerstag im Monat ein Konzert mit verschiedenen Bands. Mary und Steve erzählen von ihrem Verein und den zusammen hören wir uns die Bands an mit denen sie arbeiten.

Sabrina tritt am Donnerstag, 11.01.2018 im MARK auf. Begleitet von ihrer Gitarre singt sie eigenen und gecoverte Songs. Ihre eigenen Lieder reichen von romantischen Liedern bis zu gesellschaftskritisch, Deutsch und Englisch. In der Sendung erzählt sie auch, wie es ist auf der Straße Musik zu machen und wie sie ihre Songs schreibt.

Anka kommt aus Lettland und ist für ein halbes Jahr im Zuge des Europäischen Freiwilligen Dienstes (EFD) im MARK zur Unterstützung. Sie hat ihre eigenen Projekte und spricht in der Sendung davon, und gibt einen Einblick in die lettische Musik.

Nach oben

teaser