• Presse Lounge

    Presse Lounge

Civilmedia 2015 – Ein Rückblick / Civilmedia Awards verliehen

(Alle Civilmedia Award Gewinner 2015)

/ Presseaussendung FS1 / Radiofabrik 11.5.2015 /

Das war die Civilmedia 2015 – ein Rückblick
Civilmedia Awards verliehen. Preise gingen nach Wien, Linz und Salzburg

Salzburg, am 11. Mai 2015
Die siebte internationale Konferenz für nicht-kommerzielle Medien zieht Bilanz. Der Zustrom von internationalen Medienfachleuten und Interessierten aus Salzburg und Österreich bestätigt abermals die Relevanz der Civilmedia als einzige UnConference dieser Art hierzulande.
Nach zwei erfolgreichen Tagen mit Vorträgen, Diskussionen und Workshops ging die UnConference mit der „Civilmedia Award Show“ zu Ende. Neben DorfTV und Radio Orange, die mit jeweils zwei Produktionen gewonnen haben, darf sich auch das FS1-Format „Kultmagazin“ über eine Auszeichnung in der Kategorie „Entertainment & Arts“ freuen.

Internationale Topics & praktische Tools
Die Civilmedia zeigte einmal mehr auf, wie vielseitig die Welt der Community Medien ist. Unter anderem gab die Freie Universität Brüssel und die Technologische Universität Zypern einen Einblick in die zypriotischen Community Medien. Bastian Wölfle und Oliver Breidenbach stellten die neue Broadcast-Software BoinxTV 2 vor, mit welcher auch FS1 sendet. Es wurde diskutiert, zugehört, vernetzt und gefeiert.
Jetzt ist die siebte Civilmedia nach zwei erfolgreichen Tagen zu Ende.
Das Geschehen vor Ort wurde zu einem großen Teil auch live in Fernsehen und Radio ausgestrahlt. Innerhalb des „Magazin um 5“ der Radiofabrik informierten Romana Stücklschweiger und Larissa Schütz an beiden Tagen über die Geschehnisse vor Ort. Am Freitag wurde die Awardshow österreichweit von FS1, Okto, DorfTV und Radiofabrik live übertragen.

Civilmedia Awards verliehen
„Access & Empowerment“ und „Entertainment & Arts“, so lauteten die beiden Kategorien der „Civilmedia Awards“, die heuer auf der UnConference zum ersten Mal vergeben wurden.
Insgesamt 74 Einreichungen wurden von der Jury gesichtet, die 19 Produktionen aus Fernsehen und Radio nominierte.
DorfTV gewann mit „Nahsehen-Fernsehen“ von Brigitte Vasicek und Karin Bruns und „maiz TV“ von Maia Benashvili gleich in beiden Kategorien und darf sich nun über einen Doppelerfolg freuen.
Auch Radio Orange wurde für zwei Produktionen prämiert. „Arbeit süss-sauer“, gestaltet von der Berufsschule BS HFKL, nahm den Civilmedia Award in der Kategorie „Entertainment & Arts“ entgegen und „Grrrls on Air – Female Pressure Radio“ von Rosa Danner und Elisabeth Günther in der Kategorie „Access & Empowerment“. Auch das FS1 „Kultmagazin“, gestaltet von Sara Wichelhaus, Ines Hickmann und Katharina Maier, darf sich ex aequo mit „Nahsehen-Fernsehen“ über einen Civilmedia Award freuen.
Die große Summe an Einsendungen für den Civilmedia Award spiegelt wieder, wie viele qualitativ hochwertige Produktionen im dritten Rundfunksektor entstehen. Die nächsten Awards sind für 2016 geplant.
(Alle PreisträgerInnen: civilmedia.eu/2015/05/08/civilmedia-awards-2015-the-winners-are/)

CIVILMEDIA
UnConference for Community Media & Civil Society

Mit freundlicher Unterstützung von 
RTR-GmbH, Land Salzburg - Wissenschaft, Commit, Dachverband Salzburger Kulturstätten, Freie Universität Brüssel, Österreichische Gesellschaft für politische Bildung, Dachverband Salzburger Kulturstätten

Partner: Radiofabrik, FS1, VFRÖ, VCFÖ, Commit, Wissenschaft & Kunst (University Salzburg & Mozarteum Salzburg), CMFE, Stadt Salzburg

Ansprechpartner:
Alf Altendorf, +43 – 699 14301075, a.altendorf@remove-this.fs1.tv
Bildinformation: „Alle Civilmedia Award Gewinner 2015“ (FS1, auf Wunsch übermitteln wir gerne weitere Fotos in Druckqualität)



Nach oben

teaser