• Presse Lounge

    Presse Lounge

Civilmedia 15: UnConference for Community Media & Civil Society“ vom 7. bis 9. Mai 2015 in Salzburg

(Civilmedia Logo)
(Civilmedia BesucherInnen 2014)
(Civilmedia 2014)
(Alf Altendorf)

/ Presseaussendung FS1/ Radiofabrik 23.4.2015 /

Salzburg, am 23. April 2015
Auf der siebten internationalen Konferenz für nicht-kommerzielle Medien stehen heuer die heimische Medienproduktion und ihre Akteure im Mittelpunkt. Erstmals werden auf der „UnConference for Community Media & Civil Society“ Preise für die besten Radio- und Fernsehproduktionen in den Kategorien „Access & Empowerment“ und „Entertainment & Arts“ vergeben.
Die Veranstaltung wird von Salzburgs Community Medien FS1 und Radiofabrik organisiert und ist nicht nur ein Vernetzungstreffen internationaler MedienexpertInnen, sondern steht Interessierten bei freiem Eintritt offen.
(Das detaillierte Programm findet sich unter civilmedia.eu)

Radio & Fernsehen zum Mitmachen
„Österreich hat eine der vitalsten Community Medien Szenen Europas“, ist Alf Altendorf, Geschäftsführer von Radiofabrik und FS1 und Organisator der Civilmedia, überzeugt. „ Alle sind eingeladen. Wir wachsen, zig tausende Menschen aus allen Schichten lernen bei uns, ihre Inhalte zu publizieren. Und was rauskommt, hat oft hohe Qualität, kann sich hören und sehen lassen. Das zeigen wir diesmal geballt her.“

Award Show & Party
Deshalb feiern heuer die „Civilmedia Awards“ Premiere. In den Kategorien „Access & Empowerment“ und „Entertainment & Arts“ werden insgesamt vier Produktionen der österreichischen Community Medien in Radio und TV prämiert. Aus 74 Einreichungen aus ganz Österreich wählte die Jury 19 Nominierungen in die Endrunde. Die Bekanntgabe der SiegerInnen erfolgt am zweiten Tag der Civilmedia im Rahmen der „Civilmedia Award Show“ mit anschließender Party.
(Alle Nominierungen: civilmedia.eu/2015/04/17/nominees-cm15-awards/)

Diskussionen, Präsentationen, Workshops
Als Konferenz bietet die Civilmedia15 wieder ein umfangreiches Programm. Am ersten Tag gibt es unter anderem eine Diskussion zum Thema Community Medien im regionalen Kulturbetrieb und der Frage, ob nicht-kommerzielles Fernsehen als Motor der Kulturwirtschaft gesehen werden kann.
Neben Podiumsdiskussionen zu Mehrsprachigkeit im Rundfunk, realpolitischen Perspektiven des nicht-kommerziellen Rundfunksektors oder auch universitären Studienpräsentationen, runden Workshops das Programm ab: „Der unterbelichtete Mann“, „Herausforderung Vielfalt“ oder „Medienarbeit mit Flüchtlingen“ laden zu Erfahrungsaustausch und Vernetzung ein, aber auch technische Aspekte des Radio- und Fernsehmachens sind Thema.

Radiofabrik und FS1 berichten am 7. und 8. Mai jeweils ab 17:00 Uhr von der Civilmedia, die „Civilmedia Award Show“ wird am 8. Mai ab 18:00 Uhr in Radio und TV live übertragen.

CIVILMEDIA15
UnConference for Community Media & Civil Society
7.5.2014 – 9.5.2015

Bergstrasse 12, A – 5020 Salzburg

www.civilmedia.eu

Partner: Radiofabrik, FS1, VFRÖ, VCFÖ, Commit, Wissenschaft & Kunst (University Salzburg & Mozarteum Salzburg), CMFE, Stadt Salzburg
Mit freundlicher Unterstützung von 
RTR-GmbH, Land Salzburg - Wissenschaft, Commit, Dachverband Salzburger Kulturstätten, Freie Universität Brüssel, Österreichische Gesellschaft für politische Bildung

Ansprechpartner:

Alf Altendorf, +43 – 699 14301075, a.altendorf@remove-this.radiofabrik.at
Bildinformation: Civilmedia Logo, Civilmedia BesucherInnen 2014, Alf Altendorf (Alle: Radiofabrik)
Auf Wunsch übermitteln wir gerne weitere Fotos in Druckqualität
.


Nach oben

teaser