• Presse Lounge

    Presse Lounge

Civilmedia ausgezeichnet.

(Civilmedia Logo)

 / Presseaussendung Radiofabrik & FS1 - 21032017 /

Civilmedia ausgezeichnet. Konferenz von Radiofabrik & FS1 erhält Preis für langjährige zivilgesellschaftliche Medien-Vernetzungsarbeit von Pro Salzburg Landeskulturstiftung.

 

Salzburg, am 21. März 2017
Seit 2006 führt die Radiofabrik die Unconference Civilmedia in Salzburg durch, seit 2014 gemeinsam mit dem Community-Fernsehen FS1. In inzwischen acht mehrtägigen Konferenzen, konzipiert nach dem „Unconference-Format“, das offen für aktive Teilnahme der Besucherinnen und Besucher ist, wurden jeweils über 100 nationale und internationale Fachleute und Medienproduzierende nach Salzburg eingeladen.
Letzte Woche hat die „Pro Salzburg Landeskulturstiftung“ die Civilmedia gemeinsam mit sechs weiteren PreisträgerInnen mit EUR 5.000,- Preisgeld für dieses langjährige Engagement ausgezeichnet.

Der inhaltliche Schwerpunkt des meist in zweijährigem Rhythmus abgehaltenen Meetings sind „Community Medien und Zivilgesellschaft“. So lautet auch der Untertitel der Civilmedia.
Als Forum der österreichischen nicht-kommerziellen Rundfunkveranstalter – 14 Freie Radios und drei Community TVs – erfüllt die Konferenz die Funktion eines nationalen Branchentreffens, und vernetzt diese Szene mit internationalen Aktivistinnen und Aktivisten aus Medien, Medienpolitik und dem akademischen Bereich.

Dazu arbeitet die Civilmedia mit einer Reihe an Dachorganisationen und Interessenvertretungen zusammen, die als inhaltliche Partner auftreten und auch das Programm mitgestalten. Besonders hervorzuheben ist der „Verband Freier Radios Österreich“ (VFRÖ) als nationale und das „Community Media Forum Europe“ (CMFE) als internationale Interessenvertretung.

2015 wurden erstmalig die „Civilmedia Awards“ verliehen. Die Medienpreise für Inhalte der österreichischen Freien Medien sind auch die einzigen Preise des Landes, die fremdsprachige Programme prämieren.

Finanziert war die Konferenz bis 2012 hauptsächlich durch das Förderprogramm „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ der E.U., dazu 2009 als „Best Practice“ ausgewählt. Seit 2012 unterstützen das Land Salzburg – Wissenschaft, die nationale Rundfunkbehörde RTR, der VFRÖ und eine Vielzahl weiterer Förderer die Civilmedia.

Alf Altendorf, Geschäftsführer von Radiofabrik und FS1 und seit mehreren Jahren in der Organisation der Civilmedia tätig, freut sich: “Der Preis ist eine Bestätigung unserer nachhaltigen und kontinuierlichen Vernetzungsarbeit, wofür ich mich besonders bei der Stifterin Gertraud Ruckser-Giebisch bedanken möchte. Er ehrt auch Eva Schmidhuber und David Röthler, die 2006 dieses innovative Konferenzformat aus der Taufe gehoben haben.“

Die Civilmedia17 findet heuer von 15. - 17.6.2017 wieder in Salzburg statt. Gleich geblieben ist das Motto von 2015, das auch treffend das „Do-It-Yourself“-Prinzip von Community Medien umreißt: „Mach mit, mach’s nach, mach's besser“.

Mehr Informationen: civilmedia.eu

Rückfragen:
Alf Altendorf, a.altendorf@radiofabrik.at, +43 699 1430 1075
Bildinformationen:
Civilmedia Logo, Credit: Radiofabrik & FS1


Nach oben

teaser