• Presse Lounge

    Presse Lounge

Civilmedia17: UnConference for Community Media & Civil Society und #mediana-Konferenz vom 15. bis 17. Juni 2017 in Salzburg

(Civilmedia17-Logo)
(Civilmedia17-Plakat)

(PA02072017 FS1 & Radiofabrik)

Salzburg, am 2. Juni 2017
Innerhalb der achten internationalen Konferenz für nicht-kommerzielle Medien findet heuer auch die #mediana17-Konferenz zu Medien, Kultur und Demokratie statt. Erstmals wird der Civilmedia Education Award verliehen und bereits zum zweiten Mal werden Preise für die besten Radio- und Fernsehproduktionen vergeben. Über 100 Einreichungen erreichten die Jury, 20 Nominees haben es in die Endrunde geschafft.  
Die Veranstaltung wird von FS1, Radiofabrik und Radio FRO organisiert und richtet sich nicht nur an Medien-ExpertInnen, sondern steht allen Interessierten offen.
(Das detaillierte Programm findet sich unter http://civilmedia.eu)

Neue Herausforderungen
„Österreich hat eine der vitalsten Community Medien Szenen Europas“, ist Alf Altendorf, Geschäftsführer von Radiofabrik und FS1 und Organisator der Civilmedia, überzeugt. „Die aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen stellen den nicht-kommerziellen Rundfunk vor neue Herausforderungen. Wir wehren uns mit aller Kraft gegen Populismus und Rechtsruck, arbeiten an der Basis der Gesellschaft mit Bildung und Meinungsfreiheit für Toleranz und wollen auch Einfluss auf den Diskurs nehmen. Die Civilmedia ist ein Beitrag dazu.“

#mediana17
Im Rahmen der Civilmedia findet am 16. Juni die #mediana17 statt die von Radio FRO, dorftv und der KUPF OÖ gemeinsam mit zahlreichen Partnerorganisationen organisiert wird. Die #mediana beschäftigt sich mit dem Medienwandel im Zuge der Digitalisierung. Keynote-Speaker ist Markus Beckedahl, Chefredakteur bei netzpolitik.org. Außerdem wird der Richtlinienvorschlag der EU zum Urheberrecht und mögliche Auswirkungen auf die Meinungsäußerungsfreiheit thematisiert. Im Anschluss kann man im Barcamp eigene Themen in die Konferenz einbringen.
(Alle Infos unter www.mediana.at)

Award Show & Party
Auch heuer werden in den Kategorien „Access & Empowerment“ und „Entertainment & Arts“ wieder insgesamt vier Produktionen der österreichischen Community Medien in Radio und TV prämiert. Aus über 100 Einreichungen aus ganz Österreich wählte die Jury 20 Produktionen in die Endrunde. Die Bekanntgabe der GewinnerInnen erfolgt am zweiten Tag der Civilmedia im Rahmen der „Civilmedia Award Show“.
(Alle Nominierungen: http://civilmedia.eu/2017/05/31/nominees-civilmedia-award-2017/)

Civilmedia Programm
Mit „Voices of Inclusion“ fokusiert sich die Civilmedia heuer am ersten Tag auf die Medienarbeit von Flüchtlingen und MigrantInnen.
Neben Podiumsdiskussionen zum medienpädagogischen Bildungsangebot im nicht-kommerziellen Rundfunk bietet die Civilmedia eine Vielzahl an Workshops zuvielfältigen Themen. Eine Reihe von Treffen der Redaktionen, technischem Personal und Programmen der österreichischen Community Medien soll den Austausch und die Zusammenarbeit verstärken.
(Das komplette Programm: http://civilmedia.eu/cm2017/civilmedia17-schedule/)

Radiofabrik und FS1 berichten am 15. und 16. Juni jeweils live von der Civilmedia.

CIVILMEDIA UnConference for Community Media & Civil Society
15.6.2017 – 17.6.2017
#mediana17 – Konferenz zu Medien, Kultur und Demokratie
16.6.2017
Bergstraße 12, A – 5020 Salzburg
http://civilmedia.eu/



Partner: Radiofabrik, FS1, VFRÖ, VCFÖ, Commit, Wissenschaft & Kunst (University Salzburg & Mozarteum Salzburg), CMFE, Stadt Salzburg, Land Salzburg,

Mit freundlicher Unterstützung von RTR-GmbH, Land Salzburg - Wissenschaft, Commit, Pro Salzburg Landeskulturstiftung

Rückfragehinweis:
Alf Altendorf
a.altendorf@fs1.tv
+43 699 1430 1075
Alles beigelegte Bildmaterial zur Nutzung freigegeben.



Nach oben

teaser