Dein Programm

30 Jahre Tschernobyl. Schau hin.

Seit 20 Jahren hilft die österreichische Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 Kindern aus der Ukraine, die aufgrund der Tschernobyl-Katastrophe an den Spätfolgen erkrankt sind – sowohl direkt in der Ukraine durch strukturelle Verbesserungen von Krankenhäusern und Kinderheimen als auch mit Erholungsaufenthalten für krebskranke Kinder in Österreich.

Die Zeitzeugin Natalija Tereshchenko erzählt vor Wiener Schülern von ihren Erlebnissen von vor 30 Jahren in der Todeszone von Tschernobyl. Lydia Baidalinova war eines der ersten Kinder, die vor 20 Jahren mit Hilfe des Projektes "Tschernobyl-Kinder" geheilt werden konnte. Sie berichtet den Schülern von dem Leben in der Ukraine nach der Atomkatastrophe.

Sendezeiten sind – wie gewohnt – im Programm von FS1 zu finden.


Diese Sendung findest du:


medien.werkstatt Logo

FS1 eröffnet die medien.werkstatt Salzburg!

  • Kritische und umfassende Medienbildung für Kinder & Jugendliche
  • Workshops in den Bereichen Audio, Video und Web.

Infos unter: fs1.tv/aktivitaet/medienwerkstatt