JUVINALE Nachwuchsfilmfestival

Das internationale Nachwuchsfilmfest aus Salzburg. Awards, Workshops, Diskussionen & mehr!

JUVINALE Nachwuchsfilmfestival

Nach der ers­ten Durch­füh­rung des Nach­wuchs­film­fes­ti­vals JUVINA­LE im Jahr 2017 im Namen des gleich­na­mi­gen Ver­ei­nes, ist seit 2018 FS1 allei­nig ver­ant­wort­lich für die Abwick­lung des bien­na­len Film­fes­ti­vals. 2021 wird die JUVINA­LE bereits zum drit­ten Mal abgehalten. 

Das mitt­ler­wei­le eta­blier­te Film­fes­ti­val zeigt den hohen Stel­len­wert des Kul­tur­gu­tes Film auf und bie­tet eine Platt­form, die zur Ver­net­zung, zum Aus­tausch und vor allem zur För­de­rung des jun­gen qua­li­ta­ti­ven Films dient. Zwi­schen den Durch­füh­rungs­jah­ren soll­te den­noch ein Impuls für das Salz­bur­ger Film­schaf­fen gesetzt wer­den. Akti­ons­ta­ge zur För­de­rung des Salz­bur­ger Film­schaf­fens in Koope­ra­ti­on mit der Nach­wuch­s­in­itia­ti­ve „Cine­ma Next – Jun­ges Kino aus Öster­reich“ oder das Open-Air Som­mer­ki­no fin­den zwi­schen den Durch­füh­rungs­jah­ren statt. 

JUVINALE 2021

4 Tage Filmfestival, 7 Vorführungen & 16 Stunden Nachwuchsfilm 

Die drit­te Aus­ga­be des mitt­ler­wei­le eta­blier­ten JUVINA­LE Nach­wuchs­film­fests fand von 30.06. bis 03.07. statt. Lan­ge war nicht klar, ob das Fes­ti­val in Zei­ten von Covid-19 abge­hal­ten wer­den könn­te — aus die­sem Grund wur­den alle Even­tua­li­tä­ten mit­ein­ge­plant. Glück­li­cher­wei­se lie­ßen die Infek­ti­ons­zah­len und damit die gesetz­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen eine Abhal­tung mit phy­si­scher Anwe­sen­heit zu. Aller­dings wur­de für “den Fall der Fäl­le” eine “digi­ta­le” oder “hybri­de” Abhal­tung des Fes­ti­vals mit­tels Live­streams geplant. Die Ver­an­stal­tun­gen des Fes­ti­vals, z.B. die Ver­lei­hung des Simon S. Prei­ses oder die Award Show, wur­den sodann auch für jene ins Netz gestreamt, wel­che nicht an der Ver­an­stal­tung teil­neh­men konn­ten. Knapp 900 Zuseher*innen haben die­ses Ange­bot in Anspruch genommen. 

120 Einreichungen

Covid-19 zum Trotz blieb die Ein­rei­chungs­quo­te wei­test­ge­hend sta­bil. Im Ver­gleich zum Vor­jahr waren es zwar weni­ger Ein­rei­chun­gen, aller­dings fand 2021 kei­ne Jugend­preis­ver­lei­hung statt, wel­che die etwas gerin­ge­re Anzahl erklärt. Somit kann fest­ge­hal­ten wer­den, dass sich das Fes­ti­val in der Film­sze­ne eta­bliert hat und auch von Stu­die­ren­den renom­mier­ter Hoch­schu­len ange­nom­men wird.

Verleihung Simon S. Preis

Der all­seits begehr­te und belieb­te Simon S. Preis der Stadt Salz­burg, dotiert mit 10.000 €, konn­te im Jahr 2020 auf­grund von Covid-19 nicht ver­lie­hen wer­den. Die Ver­lei­hung wur­de 2021 im Rah­men der JUVINA­LE nach­ge­holt. Ursprüng­lich soll­te die Ver­lei­hung als Open-Air-Event im Innen­hof des Schlos­ses Mira­bell gestal­tet wer­den. Aller­dings mach­te das Wet­ter dem JUVINA­LE-Team einen Strich durch die Rech­nung. Die geplan­te Ver­lei­hung, die Scree­nings, geor­der­te Event-Aus­rüs­tung und Kuli­na­rik muss­ten gecan­celt wer­den. Natür­lich wur­de die Opti­on des Schlecht­wet­ters mit­ein­ge­rech­net und das DAS KINO als alter­na­ti­ver Ver­lei­hungs­ort ange­fragt. Durch den Abend führ­te Mode­ra­to­rin Roma­na Stück­lschwei­ger, zu Gast war unter ande­rem Vize­bür­ger­meis­ter Bern­hard Auinger.

Aus­zeich­nun­gen

  • Haupt­preis 2020 – „Die Arbeit mit dem Tod“, Bian­ca Weber, Lorenz Wet­scher, Mar­kus Wastl
  • Platz 2020 – „Clo­se to Not­hing at All“, Saskia Eder, Lisa Bröckl, Patrick Kamalzadeh
  • Platz 2020 – „ana­to­mie einer erin­ne­rung“, Kers­tin Glachs

Nach der Ver­lei­hung wur­den die prä­mier­ten Fil­me gescreent. Dar­über hin­aus wur­den die Gewinner*innen-Filme aus dem Jahr 2014 („AUS“, Lore­na Cola­s­ber­na, Eva Rothen­wän­der, Sabi­ne Bruck­ner), dem Jahr 2016 („Josef – Täter­pro­fil mei­nes Vaters“, Antoi­net­te Zwirch­mayr) sowie 2018 („Remap­ping the ori­gins“, Johan­nes Gier­lin­ger) gezeigt.

Die JUVINA­LE ist stolz, die Mög­lich­keit erhal­ten zu haben, den Simon S. Preis zu Verleihen.

JUVINALE Awards

Die JUVINA­LE Awards dotiert mit ins­ge­samt 10.000 € wur­den im Rah­men der JUVINA­LE Award Show im DAS KINO über­reicht. Durch den Abend führten die Moderator*innen Rose Huber und Mar­cus Hank. Mehr als 100 Besucher*innen ver­folg­ten im Haupt­saal des DAS KINO die Preis­ver­lei­hung in den Kate­go­rien Music & Clips, Ani­ma­ti­on, Doku­men­ta­ti­on & Fic­tion. 2021 wur­de aber­mals der Publi­kums­preis vergeben. 

Gewinner*innen

Sponsor*innen 2021

Durch die unglaub­lich enga­gier­te Unter­stüt­zung der Part­ner­or­ga­ni­sa­tio­nen, allen vor­an das DAS KINO, gefolgt von der Radio­fa­brik und FS1 sowie durch die För­der­leis­tun­gen von Stadt und Land Salz­burg, der Wirt­schafts­kam­mer Salz­burg, dem VdFS, dem Spon­so­ring durch die Pri­vat­braue­rei Tru­mer, fritz­ko­la und Pro­gress konn­te die JUVINA­LE aber­mals mit gro­ßem Erfolg abge­hal­ten werden.

Download Abschlussbericht 2021


JUVINALE 2019

4 Tage Filmfestival, 8 Vorführungen, 12 Stunden Nachwuchsfilm und mehr als 1.000 Besucher*innen im Herzen Salzburgs. 

Vom 3. bis 6. Juli 2019 ging das bien­na­le Nach­wuchs­film­fest JUVINA­LE in die zwei­te Run­de. Nach der erfolg­rei­chen Pre­mie­re 2017 konn­te sich die JUVINA­LE wei­ter als aner­kann­tes und inter­na­tio­na­les Nach­wuchs­film­fest eta­blie­ren. Auch 2019 kamen zahl­rei­che Stu­die­ren­de und Nach­wuchs­film­schaf­fen­de aus ganz Öster­reich, Süd­ti­rol, Baden-Würt­tem­berg und Bay­ern zur JUVINA­LE nach Salz­burg, um zu dis­ku­tie­ren, sich aus­zu­tau­schen, sich zu ver­net­zen, sich wei­ter­zu­bil­den und am Film­wett­be­werb teil­zu­neh­men. Salz­burg konn­te sich im Sin­ne der Krea­tiv­wirt­schaft und der Film­kul­tur als auf­stre­ben­de Nach­wuchs­film­stadt wei­ter positionieren.

Über 160 ein­ge­reich­te Fil­me und 1.000 Besu­che — ein Plus von 38% im Ver­gleich zu 2017 — spre­chen nicht nur für die wach­sen­de Beliebt­heit und Akzep­tanz der JUVINA­LE. Sie spie­geln auch den hohen Bedarf an Platt­for­men und Fes­ti­vals die­ser Art wider — für jun­ge auf­stre­ben­de Film­schaf­fen­de in Öster­reich und im angren­zen­den deutsch­spra­chi­gen Raum.

Ein gro­ßer Dank gilt den För­der­stel­len, Unterstützer*innen und Mitarbeiter*innen des Nach­wuchs­film­fes­tes JUVINALE.

Download Abschlussbericht 2019

Juvinale Partnerinnen
JUVINA­LE Partner*innen

Presseinfo JUVINALE

Die JUVINA­LE

Die JUVINA­LE zeigt als inter­na­tio­na­les Nach­wuchs­film­fes­ti­val den hohen Stel­len­wert des Kul­tur­gu­tes Film auf und gibt ihm so eine Platt­form. Nach­wuchs­fil­me sicht­ba­rer machen, ein Forum für auf­stre­ben­de Film­schaf­fen­de und der Krea­tiv­wirt­schaft bie­ten, Salz­burg als Nach­wuchs­film­land pro­fi­lie­ren und das Ver­ständ­nis des Kul­tur­lan­des Salz­burg für jün­ge­re Genera­tio­nen schär­fen — das sind die Haupt­an­lie­gen des der JUVINA­LE. Dadurch ermög­licht das Fes­ti­val einer­seits die Ver­net­zung und den Aus­tausch jun­ger Filmemacher*innen mit Insti­tu­tio­nen aus der Bran­che und wür­digt ande­rer­seits den jun­gen qua­li­ta­ti­ven Film in Öster­reich und den angren­zen­den Regio­nen. Der Wett­be­werb ist offen für alle Debüt- und Abschluss­film­pro­duk­tio­nen von Nachwuchsfilmemacher*innen (ab 18 Jah­re). Aber auch die jüngs­ten Produzent*innen kom­men nicht zu kurz und kön­nen beim JUVINA­LE Eure­gio Nach­wuchs­film­fest (bis 18 Jah­re) einreichen. 

Viel­schich­ti­ges Programm

Neben den Scree­nings und den JUVINA­LE Awards fin­det sich auch ein brei­tes Work­shop-Ange­bot rund um die Anlie­gen von jun­ger Film­schaf­fen­den, Podi­ums­ge­sprä­che zum Erfah­rungs­aus­tausch für Nach­wuchs­film­schaf­fen­de sowie ein Open Air Kino Spe­cial am Platzl in der Lin­zer­gas­se im Programm. 

Juvina­le Awards

Zu gewin­nen gibt es für Nachwuchsfilmemacher*innen und ihre Debüt- und Abschluss­pro­duk­tio­nen die JUVINA­LE Awards, die mit ins­ge­samt 10.000 Euro dotiert sind. Die Ein­rei­chung der Wer­ke in den Kate­go­rien Fic­tion, Doku und Clips ist bis zum 07. Juni über die Web­site www.juvinale.at mög­lich. Die Abschluss­fei­er fin­det am 06. Juli 2019 statt. 




News zum Projekt

DEIN VOLONTARIAT BEI FS1.

Fernsehluft schnuppern, Erfahrungen sammeln, Zutritt zu Events und kostenlose Weiterbildung. Voll anrechenbar als Uni Pflichtpraktikum.

Herbst 2021

Mehr Infos.

FS1 Volontariat

Skip to content