1.8.6

Dein Programm

ARGE Kultur | LAB TALK – Vermittlungsstrategien für digitale Kultur

Wie inter­es­siert man ein ana­log sozia­li­sier­tes Publi­kum für digi­ta­le und hybri­de Kunst? Und wie inter­es­siert man ein digi­tal sozia­li­sier­tes Publi­kum für die­se künst­le­ri­sche Form – vor allem, wenn die­se in einer eher ana­log kon­no­tier­ten Kul­tur­ein­rich­tung wie der ARGE­kul­tur stattfindet?

Die Künstler*innen des MEDIA ART LABS haben sich in den Resi­den­ci­es zu ihren Pro­jek­ten die­sen Fra­gen gemein­sam mit Partner*innen und Expert*innen gestellt und spe­zi­fi­sche Ver­mitt­lungs­for­ma­te ange­dacht, skiz­ziert und teil­wei­se schon umge­setzt. Was ist dabei ent­stan­den? Und wie geht es damit bis zu den Pre­mie­ren der Pro­jek­te weiter?

Im LAB TALK gera­ten die Künstler*innen mit den Teilnehmer*innen der OPEN LABS und dem inter­es­sier­ten Publi­kum in einen pro­duk­ti­ven, pro­jekt­über­grei­fen­den Aus­tausch. Des­sen (Zwischen-)Ergebnisse wer­den in einem gemein­sa­men Arbeits­pa­pier fest­ge­hal­ten und bil­den die Grund­la­ge für eine Doku­men­ta­ti­on aller ent­stan­de­nen und umge­setz­ten Ver­mitt­lungs­for­ma­te nach der Pre­mie­re des letz­ten Pro­jekts im Dezem­ber 2025.

Mode­ra­ti­on Mar­ti­na Fla­de­rer und Sebas­ti­an Linz

Mit Ursu­la Schwarz (B:RHR:NG)
Felix Lud­wig (MOO­PA, B:RHR:NG)
Jen­ny Szabo und Fabi­an Scho­ber (MEN­GE­LE ZOO)
Nils Cor­te, Lena Rucker und Yvonne


Bitte akzeptiere YouTube-Cookies um dieses Video ansehen zu können. Mit deinem Einverständnis werden Inhalte von YouTube, einem externen Anbieter, geladen.

Mehr Informationen findest du in YouTube's Datenschutzrichtlinie.

Wenn du einverstanden bist wird deine Auswahl gespeichert und die Seite neu geladen.

Diese Sendung findest du:


Benachrichtigungen aktivieren? Ja Nein