Dein Programm

Digital Spring | Vol.1: Roter Salon Spezial mit APNOA

Das Media-Art Festival “Digital Spring” ist vorbei. Hier auf FS1 beginnt es erst! Die erste Ausgabe präsentiert die audiovisuelle Performance “APNOA simas”.

FS1 als offi­zi­el­ler Koope­ra­ti­ons­part­ner des Digi­tal Spring 2018 prä­sen­tiert APNOA simas:

Sebas­ti­an Drack & Tobi­as Feld­mei­er (APNOA) sind Gewin­ner des Arbeits­sti­pen­di­ums „Medi­en­kunst“ 2017 des Land Salz­burg. Mit „simas“ prä­sen­tie­ren sie eine immer­si­ve, 35- bis 45-minü­ti­ge audio­vi­su­el­le Per­for­mance. Die­se basiert erheb­lich auf der Sci­ence Fic­tion Kurz­ge­schich­te „A Walk in the Dark“ von Arthur C. Clar­ke und Abwand­lun­gen davon. Star­ke, erzeug­te und ver­än­der­te Töne wer­den in Echt­zeit kom­po­niert, arran­giert und mani­pu­liert, um ein Erleb­nis zu schaf­fen, von den Künst­lern als „psy­cho­so­nic“ beschrie­ben, von dem es schwer fällt, sich los­zu­rei­ßen.

Töne und visu­el­le Inhal­te ver­wei­sen auf huma­no­ide und tech­no­lo­gi­sche Arte­fak­te des letz­ten und aktu­el­len Jahr­hun­derts, jedoch ermög­li­chen sie es den Zuse­he­rIn­nen ihre eige­ne Fan­ta­sie dar­auf zu pro­ji­zie­ren. Geräusch-Algo­rith­men wer­den als gol­de­ner Schnitt des digi­ta­len Zeit­al­ters ver­stan­den. Das Visu­el­le ist stark mit dem Audi­tiven, und umge­kehrt, durch tech­no­lo­gi­sche und meta­pho­ri­sche Zusam­men­hän­ge ver­bun­den. Das Ziel ist es, ein audio­vi­su­el­les Umfeld zu schaf­fen, in dem Sin­nes­ein­drü­cke, Gefüh­le, Gedan­ken und Intui­ti­on eine Wahr­neh­mungs­ein­heit bil­den. Die immer­si­ve Art der Per­for­mance kommt am Bes­ten in einer pro­fes­sio­nel­len Umge­bung mit meh­re­ren Bild­schir­men und einem geeig­ne­ten Sound­sys­tem zur Gel­tung.


Diese Sendung findest du:


Programmnews Email

FS1-Programmupdate

Erhalte wöchentliche Programmnews bequem & einfach in deine Mailbox.