Dein Programm

Literaturhaus Salzburg Christian Schacherreiter

Literaturhaus | Christian Schacherreiter

In „Das Lie­bes­le­ben der Sta­chel­schwei­ne“ (Otto Mül­ler Ver­lag) lässt Chris­ti­an Scha­cher­rei­ter zwei frü­her riva­li­sie­ren­de Stu­den­ten – einer links­so­zi­al, der ande­re rechts­na­tio­nal – auf­ein­an­der­tref­fen. Zwei Jahr­zehn­te sind ver­gan­gen. Diet­rich hat Ärger mit sei­ner Fami­lie und macht sich in der Bur­schen­schaft zur Witz­fi­gur. Und Hans-Wer­ners Pri­vat­le­ben und poli­ti­sche Kar­rie­re schei­nen rui­niert, als er von einer ehe­ma­li­gen Kom­mi­li­to­nin der Ver­ge­wal­ti­gung beschul­digt wird. Plötz­lich hält der Erz­ri­va­le die Fäden in der Hand.

In einer Lesung im Lite­ra­tur­haus Salz­burg spricht der Autor über den The­men­im­puls und ver­deut­licht das Milieu mit­tels einer anschau­li­chen Parabel.


Diese Sendung findest du: