Dein Programm

Schatzsuche auf FS1

Schatz­su­che, wer suchet der fin­det. Erkun­di­gun­gen in Lie­bes­din­gen mit Petra Hopf­ner 

Am 27.11.2013 um 20:00 fällt der Start­schuss für mei­ne ers­te Sen­dung zu der ich Euch sehr herz­lich ein­la­de. 

Mei­ne Sen­dung ist für Men­schen egal wel­ches Alter sie schrei­ben, die das allei­ne sein satt haben. Ich möch­te zu mei­ner Sen­dung auch Men­schen die eine gleich­ge­schlecht­li­che Bezie­hung bevor­zu­gen ( Homo/ Bi) ein­la­den sich zu mir auf die Stu­dio Couch zu set­zen. 

Ich bege­be mich mit Euch auf Schatz­su­che nach dem pas­sen­den Traum­mann oder Traum­frau. Beglei­tet wer­det Ihr von mir mit viel Herz, Charme und Ein­füh­lungs­ver­mö­gen.

Schatz­su­cher die sich für Euch nach mei­ner Sen­dung inter­es­sie­ren wer­den direkt an Euch wei­ter­ge­lei­tet. Anmel­dun­gen sind ab sofort mög­lich unter: 

schatzsuche@fs1.tv

Die Sen­dung fin­det jeden 4. Mitt­woch im Monat um 20:00 statt. 

Wer ist die Schatz­su­che­rin Petra Hopf­ner?
Ich bin gebür­ti­ge Salz­bur­ge­rin, gebo­ren am 7.10.1968 als ältes­te von  5 Geschwis­tern.
Mama von 3 wun­der­ba­ren Kin­dern, ver­bun­den mit mei­nem Mann Adi und in treu­er Beglei­tung mei­ner Hün­din ZORA.
2007 absol­vier­te ich die Aus­bil­dung zur Heil­pra­kit­ke­rin in Bay­ern und eröff­ne­te mei­ne eige­ne Pra­xis. Jah­re spä­ter erfolg­te noch die Aus­bil­dung zum Coach mit dem Spe­zi­al­ge­biet Lie­bes­kum­mer & Part­ner­schaft.
2011 kehr­te ich nach 18 Jah­ren Bay­ern den Rücken zu und ging wie­der zurück zu mei­nen Wur­zeln — nach Salz­burg.
In Salz­burg- Lie­fe­ring sowie in OÖ — Schörf­ling am Atter­see befin­den sich mei­ne Pra­xen “DER BEGEG­NUNG” wo ich Men­schen bei Lie­bes­kum­mer & Part­ner­schafts­the­men beglei­te und als Ener­ge­ti­sche Feu­er­schröp­fe­rin die Men­schen erde und die See­le beru­hi­ge.
Das The­ma Part­ner­schaft ist ein wich­ti­ger Part in mei­nem Leben und auch für vie­le Men­schen. Eine Part­ner­schaft die uns wohl­füh­len lässt ist nach der Gesund­heit der zweit wich­tigs­te Punkt in vie­ler Men­schen­le­ben.
Es fängt schon bei der Part­ner­wahl an, wenn ich hier ein paar Aspek­te beach­te ist der Tritt ins Fett­näpf­chen ver­meid­bar.
Ich höre in mei­nen Pra­xen oft die Aus­sa­ge ” Ich blei­be lie­ber Sin­gle” — auch allei­ne lässt es sich gut leben”- die­se Aus­sa­gen resul­tie­ren aus Ver­let­zun­gen und zei­gen eine Schutz­hal­tung auf.
Die Lie­be trägt sovie­le Facet­ten , dass ich mir hier zu sagen traue es ist für “Jeder­mann” und “Jeder­frau” der pas­sen­de Gegen­pol vor­han­den.
Sin­gle sein ist für eine gewis­se Zeit bestimmt gut und für man­chen auch wich­tig z.b. für die Selbst­fin­dung — auf Dau­er aber kaum erstre­bens­wert. Wir wol­len unse­re Ereig­nis­se tei­len, uns am Abend an unse­ren Schatz kuscheln, gemein­sam in die Zukunft gehen.
In mei­nen Pra­xen gibt es den soge­nann­ten LIE­BES-TÜV für Paa­re — sowie wert­vol­le SOS — Tipps für Paa­re — wir ver­ab­schie­den bei Lie­bes­kum­mer gemein­sam ver­gan­ge­nes um neu­es begrü­ßen zu kön­nen, machen alte Lie­bes­ri­tua­le um das “Feu­er” der Lie­be auf­recht zu erhal­ten u.a.
Ich bin eine Frau mit gros­sem Herz und Ein­füh­lung­ver­mö­gen , freue mich wenn Paa­re ihre Kri­sen meis­tern, freue mich wenn sich zwei für­ein­an­der schla­gen­de Her­zen fin­den.
Eure Petra Hopf­ner

Diese Sendung findest du:


Wie erlebst du die Covid19-Krise?

Teile deine Erfahrungen mit der Community & hilf damit gegen soziale Isolation.