Dein Programm

subnetTALK mit Thomas Philipp: Gute Kulturpolitik macht KünstlerInnen glücklich

Gerade für Start-ups aus dem Bereich Kreativwirtschaft gibt es vor allem in Ballungsgebieten immer weniger Raum. Das erkennen auch Städte und Kommunen, die gegen eine regelrechte Landflucht des kreativen Potenzials zu kämpfen haben. Gleichzeitig brechen mit der Flut an ankommenden Flüchtlingen solche Räume weg. Die Kombination aus Flüchtlingsunterkunft und Kreativquartier ist attraktiver denn je…

Thomas Philipp leitet das außeruniversitäre Forschungsinstitut LIquA – Linzer Institut für qualitative Analysen. Seit seinem Bestehen hat er zahlreiche Studien, Workshops und Vorträge durchgeführt, insbesondere für öffentliche Behörden, aber auch Universitäten, NGOs oder privatwirtschaftliche Unternehmen. LIquA zeichnet u. a. für die wissenschaftliche Begleitung zum Kulturentwicklungsplan KEP Land Salzburg verantwortlich. Philipp ist wissenschaftlicher Projektmitarbeiter an der Universität Mozarteum Salzburg und Lehrbeauftragter für gesellschafts-, sozial- und kulturwissenschaftliche Themen an der Johannes Kepler Universität Linz, der Kunstuniversität Linz und der Fachhochschule Oberösterreich. Er ist auch in verschiedenen Kunst- und Kulturinitiativen aktiv.

Der subnetTALK ist aktuell im Programm von FS1 zu sehen und online hier abrufbar.

Related Links


Diese Sendung findest du:


JUVINALE 2019 – FS1 organisiert das Nachwuchsfilmfest aus Salzburg

Kostenlose Screenings mit Filmen junger Künstler*innen, Workshops, Diskussionen & ein Open Air Sommerkino am Platzl!

Sei dabei – #JUVINALE

www.juvinale.at | facebook.com/juvinale