Dein Programm

Sommerszene Betongold_Rabtaldirndlm

Szene Salzburg | Sommerszene 2022 | Betongold – Ein städtischer Schwank

Neh­men wir an, es gibt eine exklu­si­ve Sport­stät­te, die nur teil­wei­se dafür da ist, Sport zu trei­ben. Denn hier trifft sich auch eine Eli­te und ver­teilt die letz­ten Bau­mög­lich­kei­ten in der Stadt unter sich. Wir sehen Bau­trä­ger, Bank­vor­stän­de, Archi­tek­ten, Raum­pla­ner und Beam­te ihre Prä­senz pfle­gen, denn dann und wann ist ein Bür­ger­meis­ter da und es könn­te was gehen. Des Öfte­ren löscht auch ein Vize sei­nen Durst in die­ser schöns­ten Ecke der Stadt. So trifft Geld auf die Ent­schei­dungs­trä­ger und prak­ti­scher­wei­se sitzt die pas­sen­de Bau­fir­ma oft gleich mit am Tisch. Hier spielt der Schwank der Rab­tal­dirndln, in dem sie alle Rol­len und Situa­tio­nen spie­len vom Bür­ger­meis­ter bis zum Inves­tor. Wer dabei ist, gehört dazu. Es wird hart, hart wie Guss­be­ton, bis der letz­te grü­ne Fleck ver­schwun­den ist.

Die Rab­tal­dirndln sind ein vier­köp­fi­ges Thea­ter­kol­lek­tiv aus Graz, das seit 2003 kon­ti­nu­ier­lich an sei­ner eige­nen For­men­spra­che arbei­tet. Die Insze­nie­run­gen sind urban, oft­mals mit pop­kul­tu­rel­len Ele­men­ten, von einer gro­ßen Sen­si­bi­li­tät und uni­ver­sel­ler Gül­tig­keit. Zuletzt brach­ten sie in ihrem dipty­chon­ar­ti­gen Stück BETONFIEBER/BETONGOLD das brand­ak­tu­el­le The­ma Boden­ver­sie­ge­lung auf den Punkt. Genau die­se Arbeit im Span­nungs­feld zwi­schen Stadt und Land­kul­tur ist das Allein­stel­lungs­merk­mal der Rab­tal­dirndln. Außer­dem ver­tre­ten sie in ihren Pro­duk­tio­nen star­ke femi­nis­ti­sche Haltungen.

Mit­schnitt der Generalprobe.


Bitte akzeptiere YouTube-Cookies um dieses Video ansehen zu können. Mit deinem Einverständnis werden Inhalte von YouTube, einem externen Anbieter, geladen.

Mehr Informationen findest du in YouTube's Datenschutzrichtlinie.

Wenn du einverstanden bist wird deine Auswahl gespeichert und die Seite neu geladen.

Diese Sendung findest du:


Skip to content