Dein Programm

Arge OpenMind 06 Introduction To The Future Self

ARGEKultur | Open Mind Festival | Introduction to the Future Self

Zum Fes­ti­val­ab­schluss eine musi­ka­lisch-erzäh­le­ri­sche Spekulation!

INTRO­DUC­TION TO THE FUTURE SELF ist eine trans­me­dia­le Intro­spek­ti­ve einer kom­men­den Welt. Nach dem Unter­gang der letz­ten Men­schen erwa­chen vier Wesen in einer simu­la­ti­ven Zwi­schen­welt außer­halb der Zeit. Ihre Rei­se führt sie durch die mosa­ik­ar­ti­gen Neu­for­ma­tie­run­gen der Rui­nen des Anthro­po­zäns. Durch ein spi­ral­för­mi­ges Sys­tem aus Epi­so­den gelan­gen sie in den Maschi­nen­raum der Exis­tenz und dar­über hin­aus: in die Sphä­ren des Übergangs.

Inspi­riert vom Kon­zept der sin­fo­ni­schen Dich­tung und dem Gedan­ken­kos­mos Hara­ways erschaf­fen Song­wri­ter Ange­la Aux und Kom­po­nist Bene­dikt Brach­tel eine viel­schich­ti­ge Ver­schrän­kung mit dem inter­ak­ti­ven Video-Kos­mos von Susan­ne Stein­maßl und Maxi­mi­li­an Heits­ch, ein­ge­rahmt von erzäh­le­ri­schen Frag­men­ten und dem ech­sen­ar­ti­gen Kos­tüm­bild von Lorand Lajos und Jes­si­ca Dettinger.

INTRO­DUC­TION TO THE FUTURE SELF ent­steht in Koope­ra­ti­on mit den Münch­ner Kam­mer­spie­len und erlebt dort im Dezem­ber 2021 sei­ne Urauf­füh­rung. Im Rah­men des OPEN MIND Fes­ti­vals sind Tei­le die­ses gro­ßen trans-dis­zi­pli­nä­ren Pro­jekts als exklu­si­ve Vor­pre­mie­re zu sehen.


Bitte akzeptiere YouTube-Cookies um dieses Video ansehen zu können. Mit deinem Einverständnis werden Inhalte von YouTube, einem externen Anbieter, geladen.

Mehr Informationen findest du in YouTube's Datenschutzrichtlinie.

Wenn du einverstanden bist wird deine Auswahl gespeichert und die Seite neu geladen.

Diese Sendung findest du: