Dein Programm

EU Radgipfel | Podiumsdiskussion Bewegungskultur

Salz­burg prä­sen­tier­te sich wäh­rend des Euro­päi­schen Rad­gip­fels als „Haupt­stadt der Rad­kul­tur“ von sei­ner bes­ten Sei­te.
Über 400 Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer aus 24 Län­dern mach­ten den Euro­päi­schen Rad­gip­fel zu einem weit­hin beach­te­ten Fest geleb­ter Rad­kul­tur.

Ver­an­stal­tet wur­de der Euro­päi­sche Rad­gip­fel gemein­sam von Stadt und Land Salz­burg in Koope­ra­ti­on mit dem Kli­ma­schutz­pro­gramm kli­ma­ak­tiv mobil des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Nach­hal­tig­keit und Tou­ris­mus sowie dem Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Ver­kehr, Inno­va­ti­on und Tech­no­lo­gie.

FS1 war beim Euro­päi­schen Rad­gip­fel dabei, am Nach­mit­tag des 25. Sep­tem­ber wur­de im Salz­burg Con­gress über das The­ma “Rad­kul­tur für Kin­der” gespro­chen.

The­ma des aktu­el­len Bei­tra­ges

Bewe­gungs­kul­tur / Cul­tu­re of Phy­si­cal Acti­vi­ty

Diskussionsteilnehmer*innen / Panelists

Johann Beck-Man­naget­ta, Fach­arzt für Mund‑, Kie­fer- und Gesichts­chir­ur­gie, Con­sul­tant in cra­nio-maxillofacial sur­ge­ry

Ran­dy Rzew­ni­cki, Euro­päi­schen Rad­fah­rer­ver­band ECF / Euro­pean Cyc­lists’ Fede­ra­ti­on (ECF)

Josef Nie­bau­er, Vor­stand des Insti­tuts für Mole­ku­la­re Sport- und Reha­bi­li­ta­ti­ons — medi­zin, Para­cel­sus Medi­zi­ni­sche Pri­vat­uni­ver­si­tät

Chief and Uni­ver­si­ty Chair, Insti­tu­te of Sports Medi­ci­ne, Pre­ven­ti­on and Reha­bi­li­ta­ti­on, Para­cel­sus Medi­cal Uni­ver­si­ty, Salz­burg, Aus­tria

Vere­na Zeu­sch­ner, Gesund­heits­re­fe­ren­tin
Fonds Gesun­des Öster­reich

Nino Shara­shi­d­ze, Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on / Tech­ni­cal Offi­cer World Health Orga­niz­a­ti­on Euro­pe


Diese Sendung findest du:


Programmnews Email

FS1-Programmupdate

Erhalte wöchentliche Programmnews bequem & einfach in deine Mailbox.