Dein Programm

Kultmagazin Kultur Und Umweltschutz

Kultmagazin | Kultur & Umweltschutz

Viel Zeit bleibt uns nicht mehr. Der aktu­ells­te Bericht des Welt­kli­ma­rats ruft dazu auf, schleu­nigst zu han­deln. Der Kli­ma­wan­del ist da und Schuld dar­an ist allein der Mensch. Die­ser ver­sucht zum Teil die größ­te Gefahr des Kli­ma­wan­dels abzu­wen­den. Im Pari­ser Kli­ma­ab­kom­men bei­spiels­wei­se haben sich die Mit­glieds­staa­ten der UN das Ziel gesetzt, die Erd­er­wär­mung auf maxi­mal 2 Grad zu begren­zen. Mit der immer fort­lau­fen­den Indus­tria­li­sie­rung und der Lebens­wei­se der Men­schen gilt die Errei­chung die­ses Ziels aber als unwahr­schein­lich. Viel wahr­schein­li­cher ist es hin­ge­gen, dass sich der Erd­ball bis zum Jah­re 2100 auf 3 Grad Cel­si­us erhitzt. Dies wür­de mensch­li­ches Leben in vie­len Län­dern unmög­lich machen und jähr­lich unzäh­li­ge Hit­ze­to­te for­dern. Zwar wäre dies ein worst case sce­n­a­rio, aber auch heu­te 2022, steht es schlecht um unse­ren Pla­ne­ten: Glet­scher schmel­zen, Wald­brän­de häu­fen sich, Natur­ka­ta­stro­phen wer­den immer dra­ma­ti­scher und häu­fi­ger und ein gro­ßes Arten­ster­ben ist nicht auf­zu­hal­ten. All dem kann nur ein Ende gesetzt wer­den, wenn Län­der, Unter­neh­men, Grup­pen, aber vor allem auch Indi­vi­du­en ihrem Bei­trag leisten.


Bitte akzeptiere YouTube-Cookies um dieses Video ansehen zu können. Mit deinem Einverständnis werden Inhalte von YouTube, einem externen Anbieter, geladen.

Mehr Informationen findest du in YouTube's Datenschutzrichtlinie.

Wenn du einverstanden bist wird deine Auswahl gespeichert und die Seite neu geladen.

Diese Sendung findest du:


Skip to content