Dein Programm

Premiere für Apropos – Das Magazin auf FS1

 

Seit Dezember 1997 gibt es die Strassenzeitung Apropos, die seither Platz für Geschichten bietet, die es nur schwer in andere Medien schaffen. Von proffessionellen JournalistInnen und Betroffenen werden hier Artikel veröffentlicht, die ansonsten oft nur am Rande wahrgenommen werden. Die Zeitung wird von Menschen verkauft die obdachlos, wohnungslos und/oder langzeitarbeitslos sind. Dabei erhalten die VerkäuferInnen 1,25 Euro pro abgenommenem Exemplar. 

Fabian Bellmann hat es sich zur Aufgabe gemacht die Strassenzeitung ins Studio zu holen. In der ersten Ausgabe begrüßt er dazu Michaela Gründler, ihres Zeichens Chefredakteurin von Apropos und unterhält sich mit ihr unter anderem über den Entstehungsprozess der aktuellen Ausgabe. Außerdem begleitet er den Zeitungsverkäufer Georg und hört sich an, warum die Menschen Apropos kaufen. In der Rubrik “Schriftsteller trifft Verkäufer” treffen eben diese zusammen um sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Der jeweilige Schriftsteller verwendet das Gespräch als Grundlage für einen Artikel, der folglich in einer Apropos Ausgabe erscheint.

Schaut mal rein in die erste Ausgabe Apropos – Das Magazin zu sehen sowohl auf FS1 und in unserer Mediathek. Die aktuellen Sendezeiten findet ihr in unserem Programm

Related Links


Diese Sendung findest du:


Wir gehen wählen. Für ein vereintes und starkes Europa. Du auch?

Es genügt nicht, nur auf eine bessere Zukunft zu hoffen: Diesmal müssen wir alle Verantwortung übernehmen.

Motiviere auch andere zur Wahl – denn wenn alle wählen, gewinnen auch alle.

Mehr dazu.