Dein Programm

JBZ: Die Zukunft des Films mit Thomas Menne

Robert Jungk Bibliothek | Die Zukunft des Films

Hat das Kino als der Film-Erleb­nis­ort nach über hun­dert Jah­ren sei­ner Exis­tenz aus­ge­dient? Wir erle­ben gegen­wär­tig einen glo­ba­len Sie­ges­zug der Strea­ming-Diens­te. Nach Ama­zon, Net­flix und Co befin­den sich die wesent­li­chen Film­stu­di­os im Auf­bau eige­ner Strea­ming-Diens­te um die eige­nen audio­vi­su­el­len Pro­duk­te inklu­si­ve der gro­ßen Kino­fil­me direkt und an jedem Ort der Welt zu jedem belie­bi­gen Zeit­punkt zum End­kon­su­men­ten zu brin­gen. Dank 5G-Tech­no­lo­gie wer­den sehr bald Band­brei­ten über­tra­gen, die enor­me Bild­qua­li­tä­ten und Über­tra­gungs­ge­schwin­dig­kei­ten erlau­ben. War­um soll­te der Kon­su­ment wei­ter­hin ins Kino gehen? Der Kino­be­such ist unfle­xi­bler, kos­tet Zeit, Auf­wand und mehr Geld. Stirbt das Kino?

Unser Exper­te kennt die Fra­ge­stel­lung aus meh­re­ren Per­spek­ti­ven: Tho­mas Men­ne ist heu­te Bera­ter von Medi­en- und Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men und ist geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter einer Film­pro­duk­ti­ons­fir­ma. Davor war er unter ande­rem Vizepräsident/Geschäftsführer der Walt Dis­ney Stu­di­os Moti­on Pic­tures (Ger­ma­ny) GmbH.


Bitte akzeptiere YouTube-Cookies um dieses Video ansehen zu können. Mit deinem Einverständnis werden Inhalte von YouTube, einem externen Anbieter, geladen.

Mehr Informationen findest du in YouTube's Datenschutzrichtlinie.

Wenn du einverstanden bist wird deine Auswahl gespeichert und die Seite neu geladen.

Diese Sendung findest du:


Skip to content