Dein Programm

Robert Jungk Bibliothek | Klaus Firlei

Die Zei­ten einer star­ken Stel­lung der Arbeit in Staat und Gesell­schaft gehen zu Ende. Kol­lek­ti­ve Inter­es­sen­ver­tre­tun­gen der Arbeitnehmer:innen und gesetz­li­che Garan­tien konn­ten bis­her „gute Arbeit“ in hohem Maße durch­set­zen. Die dafür not­wen­di­gen Rah­men­be­din­gun­gen ver­flüch­ti­gen sich aber in beängs­ti­gen­der Wei­se. Damit wird das wohl­fahrts­staat­li­che Arbeits­mo­dell brü­chig und mit­tel­fris­tig wohl zer­stört. Las­sen sich die­se Ent­wick­lun­gen auf­hal­ten? Ist es Zeit für einen radi­ka­len Neu­ent­wurf? Kann ein sol­cher über­haupt gelingen?

Ste­phan Wal­ly im Gespräch mit Klaus Firlei


Bitte akzeptiere YouTube-Cookies um dieses Video ansehen zu können. Mit deinem Einverständnis werden Inhalte von YouTube, einem externen Anbieter, geladen.

Mehr Informationen findest du in YouTube's Datenschutzrichtlinie.

Wenn du einverstanden bist wird deine Auswahl gespeichert und die Seite neu geladen.

Diese Sendung findest du:


Skip to content