Dein Programm

Robert Jungk Bibliothek | Martin Schürz

Zur Ver­mö­gens­for­schung hat in Öster­reich kaum jemand so viel bei­getra­gen wie der Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ter und Psy­cho­the­ra­peut Mar­tin Schürz. Mit dem unter sei­ner Lei­tung erho­be­nen House­hold Finan­ce and Con­sump­ti­on Sur­vey der Natio­nal­bank (HFCS) besteht erst­mals ein kon­sis­ten­tes Daten­set zur Ver­mö­gens­ver­tei­lung. Sein neu­es Buch »Über­reich­tum« war auf der short­list zum Wis­sen­schafts­buch des Jah­res in Öster­reich. Es geht weit über die sta­tis­ti­sche Dar­stel­lung der Ver­tei­lung der Ver­mö­gen hin­aus und zeigt die mit exzes­si­vem Reich­tum ver­bun­de­nen Gefah­ren für Demo­kra­tie und poli­ti­sche Gleich­heit. In Koope­ra­ti­on mit der Arbei­ter­kam­mer Salz­burg und der Salz­bur­ger Armuts­kon­fe­renz. Mehr: http://www.prozukunft.org​​ | http://www.jungk-bibliothek.org

Gäs­te: Mar­tin Schürz |The­ma: über Überreichtum


Bitte akzeptiere YouTube-Cookies um dieses Video ansehen zu können. Mit deinem Einverständnis werden Inhalte von YouTube, einem externen Anbieter, geladen.

Mehr Informationen findest du in YouTube's Datenschutzrichtlinie.

Wenn du einverstanden bist wird deine Auswahl gespeichert und die Seite neu geladen.

Diese Sendung findest du:


Skip to content