Mobile Reporting

Das Smart­pho­ne in der Tasche kann weit mehr als Nach­rich­ten ver­schi­cken und tele­fo­nie­ren. Denn eigent­lich schlep­pen wir jeden Tag ein Mini-TV-Stu­dio in unse­rer Hosen­ta­sche mit uns her­um. In die­sem Work­shop befas­sen wir uns mit den Vor­tei­len und Hür­den des soge­nann­ten Mobi­le Reportings. Wo lie­gen die Stär­ken unse­rer Gerä­te? Wo muss man trick­sen, krea­tiv sein und was soll­te man beden­ken? Dar­über hin­aus befas­sen wir uns mit ver­schie­de­nen Apps, die uns bei der Gestal­tung von Vide­os hel­fen kön­nen. Je nach Dau­er kann im Rah­men des Work­shops eine gemein­sa­me Maga­zin­sen­dung ent­ste­hen, bei der alle Schüler:innen ihren Bei­trag leis­ten, um ein The­ma (aus dem Unter­richt) aus ver­schie­de­nen Per­spek­ti­ven zu beleuch­ten.

Dau­er: 5h bis 3 Tage (am Stück oder über einen län­ge­ren Zeit­raum)

Alter: ab der 7 Schul­stu­fe

Päd­ago­gi­scher Mehr­wert:
Bedien­kom­pe­ten­zen erler­nen
Medi­en als gemacht und mach­bar begrei­fen
Ken­nen­ler­nen von Dar­stel­lungs­for­men im TV
Ken­nen­ler­nen digi­ta­ler Grund­kom­pe­ten­zen
Team­work, Zeit­ma­nage­ment und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kom­pe­ten­zen
Erpro­ben eines krea­ti­ven Umgangs mit Medi­en
Kri­ti­sche Ana­ly­se von Medi­en­an­ge­bo­ten
Refle­xi­on des eige­nen Medienhandelns

Termin

Schule

Weitere Workshops

Skip to content