Dein Programm

Land Schafft Leben-Druck im Kessel

Land schafft Leben | Druck im Kessel

Tech­nik, Medi­zin und Land­wirt­schaft – das sind die drei mit Abstand wich­tigs­ten Sek­to­ren, die wir als Gesell­schaft haben. „Und die müs­sen wir hegen und pfle­gen, damit wir in Zukunft über­le­ben kön­nen,“ erklärt Johann Gas­tei­ner, Direk­tor der Höhe­ren Bun­des­lehr- und For­schungs­an­stalt (HBLFA) Raumberg-Gumpenstein.

Was die Land­wirt­schaft angeht, haben wir das lan­ge Zeit ver­ab­säumt – und wer­den nun mit den Mecha­nis­men kon­fron­tiert, die vom Kli­ma­wan­del, der Coro­na­kri­se und natür­lich von den aktu­el­len welt­po­li­ti­schen Gescheh­nis­sen unwi­der­ruf­lich in Gang gesetzt wer­den. Was bedeu­tet das nun für uns als Gesell­schaft? Eini­ges, sind sich Han­nes Roy­er und sein Pod­cast-Gast einig. Schließ­lich haben sich die Wer­tig­kei­ten über die letz­ten Jah­re und Jahr­zehn­te stark ver­scho­ben und das Lebens­mit­tel ist vom „Luxus­gut“ zum Über­schuss­pro­dukt gewor­den. Nach zwei kur­zen Exkur­sen zu Kuh und Wolf dreht sich im neu­en­Pod­cast daher alles­um die Fra­ge, wie die hei­mi­sche Lebens­mit­tel­pro­duk­ti­on dem wach­sen­den Druck gerecht wer­den kann – und wie sie sich dabei wei­ter­ent­wi­ckeln kann.


Diese Sendung findest du: