Dein Programm

RJB GiselaKubon GilkeundRemiMaier Rigaud

Robert Jungk Bibliothek | Gisela Kubon-Gilke & Remi Maier-Rigaud

Gibt es heu­te noch Uto­pien? Sehr wohl! Unse­re Gäs­te haben sich sechs aktu­el­le Real­uto­pien unter­schied­li­cher Denker:innen – von Edu­ard Hei­mann über Erik Olin Wright bis hin zu Jür­gen Haber­mas und Harald Wel­zer – ange­se­hen. Bei unse­re Mon­tags­run­de berich­ten Sie, was die­se Ideen aus­macht und dis­ku­tie­ren, wel­che Trans­for­ma­ti­ons­we­ge es für die Umsetz­bar­keit der Uto­pien es gibt. Dabei wer­den u.a. Gerechtigkeits‑, Par­ti­zi­pa­ti­ons- und Nach­hal­tig­keits­fra­gen auf­ge­wor­fen sowie Bezü­ge zu aktu­el­len Pro­test­be­we­gun­gen her­ge­stellt. Sie fra­gen, ob wir nicht sofort klu­ge Anre­gun­gen für Refor­men der Sozi­al­po­li­tik aus die­sen Real­uto­pien zie­hen könnten? 

Impuls: Gise­la Kubon-Gil­ke (Pro­fes­so­rin für Öko­no­mie, Evan­ge­li­schen Hoch­schu­le Darm­stadt) und Remi Mai­er-Rigaud (Pro­fes­sor für Sozi­al­po­li­tik, Hoch­schu­le Bonn-Rhein-Sieg)


Bitte akzeptiere YouTube-Cookies um dieses Video ansehen zu können. Mit deinem Einverständnis werden Inhalte von YouTube, einem externen Anbieter, geladen.

Mehr Informationen findest du in YouTube's Datenschutzrichtlinie.

Wenn du einverstanden bist wird deine Auswahl gespeichert und die Seite neu geladen.

Diese Sendung findest du:


Skip to content