Dein Programm

Robert Jungk Bibliothek WolfgangAschauer JanineHeinz Autoritarismus Corona Krise.mov.

Robert Jungk Bibliothek | Janine Heinz & Wolfgang Aschauer

Die Robert Jungk Biblio­thek führ­te im Dezem­ber 2021 in bewähr­ter Zusam­men­ar­beit mit der Abtei­lung Sozio­lo­gie und Kul­tur­wis­sen­schaft der Uni­ver­si­tät Salz­burg – mit­ten im vier­ten öster­reich­wei­ten Lock­down – die drit­te Erhe­bungs­wel­le der Salz­bur­ger Auto­ri­ta­ris­mus­stu­die durch. 

Wolf­gang Aschau­er und Jani­ne Heinz, die seit Beginn gemein­sam die Salz­bur­ger Auto­ri­ta­ris­mus­stu­di­en kon­zi­pie­ren und durch­füh­ren, ver­su­chen, auf fol­gen­de zen­tra­le Fra­ge­stel­lun­gen zum gesell­schaft­li­chen Zusam­men­halt in Salz­burg empi­risch fun­dier­te Ant­wor­ten zu geben: Wie haben sich auto­ri­tä­re und antie­ga­li­tä­re Hal­tun­gen der Salz­bur­ger Bevöl­ke­rung wäh­rend der Coro­na-Kri­se ver­än­dert? Gibt es Ver­schie­bun­gen inner­halb des auto­ri­tä­ren Syn­droms und neh­men Pro­jek­ti­on und Ver­schwö­rungs­men­ta­li­tät zu? Zeigt sich bei antie­ga­li­tä­ren Ein­stel­lun­gen eine stär­ke­re Hin­wen­dung zur Soli­da­ri­tät mit benach­tei­lig­ten Grup­pen, weil wir alle im sel­ben Boot sit­zen und glei­cher­ma­ßen von der Pan­de­mie betrof­fen sind? Wie stark sind aktu­el­le Spal­tungs­li­ni­en zwi­schen Unge­impf­ten und Geimpf­ten in der öster­rei­chi­schen Gesell­schaft? Und sehen sich Impfskeptiker:innen als die neu­en Anti-Auto­ri­tä­ren? Wie unter­schei­den sich ihre Posi­tio­nen von (vor­mals) rechts­au­to­ri­tär ein­ge­stell­ten Milieus, mit denen sie sich Sei­te an Sei­te gegen die mas­si­ven Ein­grif­fe des Staa­tes positionieren? 


Bitte akzeptiere YouTube-Cookies um dieses Video ansehen zu können. Mit deinem Einverständnis werden Inhalte von YouTube, einem externen Anbieter, geladen.

Mehr Informationen findest du in YouTube's Datenschutzrichtlinie.

Wenn du einverstanden bist wird deine Auswahl gespeichert und die Seite neu geladen.

Diese Sendung findest du:


Skip to content