Dein Programm

Robert Jungk Bibliothek | Warum sich der Gender Gap durch den Reißverschluss nicht schließen lässt

Bei den JBZ-Mon­tags­run­den kom­men alle 2–3 Wochen rund zwan­zig bis fünf­zig Per­so­nen aus ver­schie­de­nen gesell­schaft­li­chen Berei­chen zusam­men, die ein The­ma dis­ku­tie­ren. An der Run­de nimmt jeder als Pri­vat­per­son teil und nicht als Reprä­sen­tant einer Insti­tu­ti­on. Die Dis­kus­si­on dient aus­schließ­lich der Mei­nungs­bil­dung der Teilnehmer*innen. FS1 doku­men­tiert die Vor­ge­sprä­che der gela­de­nen Input-Geber*innen. 

Die Poli­tik­wis­sen­schaft­le­rin­nen Sarah C. Ding­ler und Corin­na Krö­ber haben sich mit der Fra­ge beschäf­tigt, war­um trotz Reiß­ver­schluss-Prin­zip bei der Par­tei­lis­ten­er­stel­lung für Natio­nal­rats­wah­len der Frau­en­an­teil im öster­rei­chi­schen Natio­nal­rat bei gut einem Drit­tel sta­gniert.

Die Ursa­chen für die Unter­re­prä­sen­ta­ti­on von Frau­en im Natio­nal­rat ver­or­ten die Autorin­nen auf ver­schie­de­nen Ebe­nen: Zwar haben Frau­en häu­fig nied­ri­ge­re poli­ti­sche Ambi­tio­nen und damit auch weni­ger lokal­po­li­ti­sche Erfah­rung als Män­ner, doch gibt es auch struk­tu­rel­le Pro­ble­me, die Frau­en vom Natio­nal­rat fern­hal­ten. Dazu gehört die Ten­denz, ers­te Lis­ten­plät­ze an Män­ner zu ver­ge­ben – in Kom­bi­na­ti­on mit der für Öster­reich typi­schen klei­nen Wahl­kreis­grö­ße, wo meist nur ein Man­dat zu ver­ge­ben ist, bedeu­tet das, dass auch bei einem Reiß­ver­schluss­sys­tem bei der Lis­ten­er­stel­lung vor allem Män­ner das Man­dat erhal­ten.

Die Autorin­nen plä­die­ren daher für Quo­ten­re­ge­lun­gen, aber auch für Maß­nah­men, die das lokal­po­li­ti­sche Enga­ge­ment von Frau­en stär­ken soll – etwa durch Men­to­ring­pro­gram­me. Denn eine bes­se­re Reprä­sen­ta­ti­on von Frau­en ver­bes­sert letzt­end­lich auch die Demo­kra­tie­qua­li­tät.


Diese Sendung findest du:


#SchaltDichEin!

Ob Profifilmer*in oder blutige*r Anfänger*in: Jede*r ist bei FS1 willkommen.

Produziere deine eigene Sendung oder lade deinen fertigen Film hoch! Mach mit bei Salzburgs Community TV!