Dein Programm

Mozarteum | Gespräch mit André Heller

Der Erlös der am 22. Jän­ner abge­hal­te­nen Bene­fiz­ver­an­stal­tung “Vom Hun­derts­ten ins Tau­sends­te.… Ket­ten­brie­fe an uns sel­ber” geht an ein marok­ka­ni­sches Schul­pro­jekt zur gemein­sa­men Alpha­be­ti­sie­rung von Müt­tern und ihren Kindern.

André Hel­ler zählt zu den erfolg­reichs­ten Mul­ti­me­dia­künst­lern der Welt. Sei­ne Ver­wirk­li­chun­gen umfas­sen Gar­ten­kunst­wer­ke, Wun­der­kam­mern, Pro­saver­öf­fent­li­chun­gen und Pro­zes­sio­nen eben­so wie die Erneue­rung von Zir­kus und Varie­té, Mil­lio­nen ver­kauf­ter Schall­plat­ten als Chan­son­nier eige­ner Lie­der, gro­ße flie­gen­de und schwim­men­de Skulp­tu­ren, den avant­gar­dis­ti­schen Ver­gnü­gungs­park Luna Luna, Fil­me, Feu­er­spek­ta­kel und Laby­rin­the sowie Thea­ter­stü­cke und Shows, die vom Broad­way bis zum Wie­ner Burg­thea­ter, von Indi­en bis Chi­na, von Süd­ame­ri­ka bis Afri­ka ihr Publi­kum fan­den. André Hel­ler lebt in Wien, in Marok­ko, in der Lom­bar­dei und auf Reisen.


Bitte akzeptiere YouTube-Cookies um dieses Video ansehen zu können. Mit deinem Einverständnis werden Inhalte von YouTube, einem externen Anbieter, geladen.

Mehr Informationen findest du in YouTube's Datenschutzrichtlinie.

Wenn du einverstanden bist wird deine Auswahl gespeichert und die Seite neu geladen.

Diese Sendung findest du:


Skip to content