Dein Programm

MuseumONLINE | Stille Nacht Museum Oberndorf

Um Obern­dorf – den Ursprungs­ort des Lie­des „Stil­le Nacht” – als „Leit­be­trieb“ und Zen­trum des Stil­le-Nacht-Geden­kens zu eta­blie­ren und das Bewusst­sein in der Bevöl­ke­rung zu stär­ken, war bei der Neu­ge­stal­tung des Stil­le Nacht Bezir­kes eine raum-struk­tu­rel­le Ver­än­de­rung erfor­der­lich. Der Bezug zur his­to­ri­schen Ent­wick­lung und das Erhal­ten der Authen­ti­zi­tät des Ortes bzw. der his­to­ri­schen Bau­sub­stanz unter Beach­tung des sozi­al­ge­schicht­li­chen Kon­tex­tes waren wesent­li­che Leit­ge­dan­ken des Kon­zep­tes, wel­ches u.a. die Revi­ta­li­sie­rung des Alten Pfarr­ho­fes, eine räum­li­che Neu­ord­nung im Bruck­mann­haus, die Neu­ge­stal­tung des Umfel­des der Kapel­le sowie die Ergän­zung von Neu­bau­ten mit öffent­li­chen Funk­tio­nen vorsah.

Mode­ra­ti­on

  • Prof. Mag. Josef A. Standl (Kus­tos Stil­le-Nacht-Muse­um Oberndorf)
  • Mag. Ste­fan Fei­ler (Kul­tur­amts­lei­ter Stadt Laufen)
  • Schau­spie­le­rIn­nen:
  • Sarah Aigner
  • Vik­to­ria Hennermann
  • Gabrie­la Brandstätter
  • Josef A. Standl

Bitte akzeptiere YouTube-Cookies um dieses Video ansehen zu können. Mit deinem Einverständnis werden Inhalte von YouTube, einem externen Anbieter, geladen.

Mehr Informationen findest du in YouTube's Datenschutzrichtlinie.

Wenn du einverstanden bist wird deine Auswahl gespeichert und die Seite neu geladen.

Diese Sendung findest du:


Skip to content