Friedensbüro Salzburg

Das Frie­dens­bü­ro Salz­burg ist in der frie­dens­päd­ago­gi­schen und frie­dens­po­li­ti­schen Bil­dungs­ar­beit tätig. Im Chan­nel des Frie­dens­bü­ros fin­den sich die Mit­schnit­te unter­schied­lichs­ter Vor­trä­ge und Dis­kus­sio­nen wie bei­spiels­wei­se die Gesprächs­rei­he Wider­stän­dig oder Berich­ten von Tagun­gen wie der Kultur(en) des Frie­dens-Tagung.

Zum Friedensbüro

Ent­stan­den ist das Frie­dens­bü­ro 1986 im Rah­men der welt­wei­ten Pro­tes­te gegen den Rüs­tungs­wett­lauf und den Kal­ten Krieg. Heu­te ent­wi­ckelt das Frie­dens­bü­ro zahl­rei­che Bil­dungs­an­ge­bo­te zu Gewalt­prä­ven­ti­on, zivi­ler Kon­flikt­be­ar­bei­tung und Poli­ti­scher Bil­dung und ist Ansprech­part­ner für Men­schen, die sich für sozia­len und glo­ba­len Frie­den und gegen den Krieg enga­gie­ren. Das Frie­dens­bü­ro greift aktu­el­le The­men auf, die in enger Koope­ra­ti­on mit sozia­len, kul­tu­rel­len und päd­ago­gi­scher Ein­rich­tun­gen, Behör­den und NGOs bear­bei­tet wer­den, ins­be­son­de­re auf regio­na­ler und kom­mu­na­ler Ebe­ne.


Letzten News zur Sendung