Dein Programm

MuseumOnline Fronfeste 01

Museum Online | Museum Fronfeste

Das Neu­mark­ter Muse­um wur­de 1984 von Ober­schul­rat Johann Goi­gin­ger gegrün­det. 1991 über­nahm Ingrid Wey­de­mann MAS die Lei­tung und den Auf­bau des Muse­ums. Es ist nun in einem his­to­ri­schen Gebäu­de unter­ge­bracht, in der Fron­fes­te, die 1589 unter Erz­bi­schof Wolf Diet­rich von Rai­ten­au als Amt­mann- und Gefäng­nis­haus erbaut wur­de. Vom Gerichts­we­sen und der Kri­mi­nal­ge­schich­te Neu­markts zeu­gen in der Fron­fes­te die Ori­gi­nal­ge­fäng­nis­zel­len aus dem 16. Jahr­hun­dert. Exem­pla­risch für die his­to­ri­sche Bedeu­tung des Neu­mark­ter Hand­werks ste­hen die Leder­werk­statt und die Hut­ma­che­rei. Schließ­lich erfährt man Inter­es­san­tes über die Aus­gra­bun­gen aus der Römer­zeit, das Leben der Römer und die römi­sche Post­stai­on Tarn­an­to­ne. Muse­ums­päd­ago­gi­sche Pro­gram­me machen den Besuch in der Fron­fes­te auch für Kin­der und Jugend­li­che zum Erleb­nis (“Von Mei­len­stein zu Mei­len­stein”, Von Kopf bis Hut”, …). Die Schan­ze ist eine 2,5 bis drei Meter hohe Wall­an­la­ge mit fünf vor­sprin­gen­den Ron­del­len. Die Stadt­pfarr­kir­che zum hei­li­gen Niko­laus in Neu­markt am Wal­ler­see bie­tet damit das sel­te­ne Bei­spiel einer im 17. Jahr­hun­dert durch­ge­führ­ten Kirch­hof­be­fes­ti­gung, einer mit einem Erd­wall ver­se­he­nen Wehr­kir­che. Die für die Lan­des­ver­tei­di­gung an der Gren­ze Salz­burgs wich­ti­ge Lage hat dazu Anlass gegeben.

Mode­ra­ti­on: Vanes­sa Pritz (Tex­til­künst­le­rin)

Doris Schar­fet­ter (Papier­künst­le­rin)

Ingrid Weese-Wey­de­mann (Lei­te­rin Muse­um Fronfeste)

Mar­le­ne Krickl (Orte des Gedenkens)


Bitte akzeptiere YouTube-Cookies um dieses Video ansehen zu können. Mit deinem Einverständnis werden Inhalte von YouTube, einem externen Anbieter, geladen.

Mehr Informationen findest du in YouTube's Datenschutzrichtlinie.

Wenn du einverstanden bist wird deine Auswahl gespeichert und die Seite neu geladen.

Diese Sendung findest du:


Skip to content